1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Zwei weitere Ganztagsschulen in Bernkastel-Kues und im Alftal

Zwei weitere Ganztagsschulen in Bernkastel-Kues und im Alftal

Die Förderschule Burg-Landshut-Schule in Bernkastel-Kues und die Alftal-Grundschule Bausendorf/Kinderbeuern können ab dem kommenden Schuljahr ihren Ganztagsbetrieb starten. Das gab gestern Bildungsministerin Doris Ahnen bekannt.

Bernkastel-Kues/Bausendorf/Kinderbeuern. (sim) Jürgen von Randow, Leiter der Burg-Landshut-Schule, Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, freut sich. Ab dem Schuljahr 2010/2011 wird seine Schule Ganztagsschule. "Dieses Angebot passt sehr gut in das Gesamtkonzept der Schullandschaft in Bernkastel-Kues", sagte er gestern gegenüber dem TV. 115 Jungen und Mädchen werden derzeit an der Burg-Landshut-Schule unterrichtet. Gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, weitere Fördermaßnahmen, all dies wird künftig an der Burg-Landshut-Schule möglich. Die Schule besteht seit 38 Jahren und sieht ihre Aufgabe darin, entsprechend den Möglichkeiten, Bedürfnissen und Fähigkeiten ihrer Schüler eine umfassende Bildung zu vermitteln. Die Schüler sollen unter Berücksichtigung ihrer individuellen Möglichkeiten zu selbstständigem und gemeinsamem Leben, Lernen und Handeln befähigt werden (Lese-, Rechen- und Schreibkompetenz). Im Rahmen der Integrierten Förderung berät die Burg-Landshut-Schule ferner 28 Grundschulen in ihrem Schulbezirk. Diese Beratung umfasst Hilfen bezüglich der Integrierten Förderung von lernschwachen Grundschülern.

Auch an der Grundschule Alftal mit ihren beiden Standorten Bausendorf und Kinderbeuern kann zum kommenden Schuljahr eine Ganztagsschule eingerichtet werden. Der VG-Rat Kröv-Bausendorf hatte Anfang November einen entsprechenden Antrag bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier gestellt. Die Kinder, die das Ganztagsangebot nutzen, erhalten in der Schule ein Mittagessen und werden an den Nachmittagen von Montag bis Freitag betreut.

Unter anderem will die Schule Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht, themenbezogene Projekte und Freizeitgestaltung anbieten. Möglichkeiten der Zusammenarbeit bestehen unter anderem mit den Musikvereinen Bausendorf, Hontheim und Kinderbeuern, der Musikschule des Kreises, der katholischen Pfarreiengemeinschaft Alftal, dem Sportverein Kinderbeuern/Bausendorf und der Freiwilligen Feuerwehr. Die Grundschule Alftal hat derzeit 153 Schüler, im kommenden Schuljahr werden es voraussichtlich nur noch 135 Kinder sein. Mit den jetzt 49 neuen Ganztagsschulen wird die Zahl auf landesweit insgesamt 536 steigen.