PLATTEN: Zweiter Teil der Plattener Feiertrilogie

PLATTEN : Zweiter Teil der Plattener Feiertrilogie

Beim Festakt zum 100-jährigen Bestehen des TuS dreht sich alles um Ehrungen verdienter Mitglieder.

(red) Der TuS Platten ist im Feiermodus, gleich in drei Teilen feierte und feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen. Nach dem Kreissportfest Anfang Juni und der Geburtstagsparty am 19. Juni, dem Gründungstag des Vereins (der TV berichtete), folgte der offizielle Festakt mit Ehrungen. Der große Höhepunkt ist dann das Jubiläumssportfest vom 19. bis 22. Juli, inklusive Plattener Straßenlauf, Weinfassrollen und am 21. Juli als Höhepunkt das Spiel der Traditionsmannschaften des TuS Platten und von Schalke 04.

Beim offiziellen Festakt im Plattener Gemeindehaus war die Reihe der Ehrengäste extrem gut besetzt, zum Beispiel mit Randolf Stich (Staatssekretär des Innenministeriums Rheinland-Pfalz), Walter Desch (Vizepräsident des Sportbunds Rheinland und Präsident des Fußballverbands Rheinland) oder Landrat Gregor Eibes. Pünktlich um 19.19 Uhr startete der Festakt, dessen Höhepunkt zahlreiche Ehrungen waren. Staatssekretär Stich ernannte Stefan Hayer für sein Lebenswerk zum Ehrenvorsitzenden des TuS Platten. Die Vorstandsmitglieder Ingo Herges, Patrick Köhler und Stefan Sausen wurden mit dem Ehrenbrief des Fußballverbands Rheinland ausgezeichnet. Die bronzene Ehrennadel erhielten Stefan Hayer, Udo Hayer, Werner Koller, Bernhard Schmitt und Helmut Veit. Zahlreiche weitere langjährige Vereinsmitglieder wurden im Anschluss ausgezeichnet.

Zwei Tage später fand nach dem Festgottesdienst (unter dem Motto „You’ll never walk alone“) der Familientag des TuS Platten auf dem Sportgelände „Auf Elsenborn“ statt, der von Landes-Familienministerin Anne Spiegel eröffnet wurde.

Walter Desch (FV Rheinland) und Walter Kirsten (Spielkreis Mosel, rechts) zeichneten Vorstandsmitglieder mit der bronzenen Ehrennadel aus. Foto: TV/TuS Platten

Für das Spiel des TuS Platten gegen Schalke 04 am Sonntag, 21. Juli, um 15.30 Uhr, sind noch Eintrittskarten für fünf Euro über die Website www.tusplatten.de oder am Vereinsheim erhältlich.

Mehr von Volksfreund