Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 17:33 Uhr

Unterhaltung
Die Party auf der Mosel ist schon ausgebucht

Bernkastel-Kues. Zum dritten Mal heißt es Leinen los. 260 Tanzwillige legen am 24. März in Bernkastel-Kues mit dem Dschungel-Schiff ab.

„Gerade mal zwei Wochen waren die Tickets für das Partyschiff Dschungel online – dann waren sie auch schon alle weg“, freut sich Patrick Schäfer über das Interesse. Zum dritten Mal organisiert die städtische Kultur und Kur GmbH mit Sitz auf dem Kueser Plateau eine Disco-Veranstaltung auf der Mosel. Die Initiative ging damals von Seiten der Entwicklungsagentur Bernkastel-Kues  aus, die mit einem Jugend Discoschiff gestartet war.

Hinzu kam dann die Idee der ehemaligen Dschungelbetreiberin Angelika Radtke, jetzt Mitarbeiterin der Kultur und Kur, das Partyschiff auch für die ältere Generation anzubieten.

 „Die Veranstaltung hat sich etabliert. Die jungen Leute sind in der heutigen Zeit zu sprunghaft, um ein solches Angebot über Jahre aufrecht zu erhalten. Da ist mehr Verlass auf die damalige Dschungel-Generation“, sagt  Radtke.

Neben der Dschungel-Musik wird es auch die Musik aus den ehemaligen Diskotheken Coupé und Puzta geben. Dazu entsprechendes technisches Equipment und Dekoration, so dass das Dschungel-Feeling wieder aufkommt.

Mit dem Schiffsunternehmen Michels werden am 24. März die 260 Ticketbesitzer mit der Moselperle in See stechen. Gleichzeitig soll damit auch die neue Schiffssaison eröffnet werden.

„Wir sind froh, gemeinsam mit der Stadt eine solche Veranstaltung  anbieten zu können. Die Nachfrage ist riesig. Dennoch wollen wir es bei diesem einen Angebot belassen. Schließlich soll das Partyschiff Dschungel so auch exklusiv bleiben“, sagt  Schiffsunternehmer Dirk Danielmeier.

(cb)