| 20:00 Uhr

350 Zuhörer spenden stehend Applaus

Mit vollem Einsatz waren die Schüler beim Weihnachtskonzert des Gymnasiums Traben-Trarbach dabei. Foto: Engelbert Ripp
Mit vollem Einsatz waren die Schüler beim Weihnachtskonzert des Gymnasiums Traben-Trarbach dabei. Foto: Engelbert Ripp

TRABEN-TRARBACH. (red) Auch das diesjährige Weihnachtskonzert, das sich inzwischen zu einem festen Bestandteil der Traben-Trarbacher Vorweihnachtszeit etabliert hat und auf eine sehr lange Tradition zurückblicken kann, erfreute rund 350 Besucher in der katholischen Pfarrkirche zu Trarbach. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Heinz Herrmann, der sich beim Hausherrn Pfarrer Scherer dafür bedankte, dass dieser mit der Bereitstellung der Kirche das passende Ambiente für die Darbietung ermögliche, folgte ein sehr ansprechendes und abwechslungsreiches Programm, das sowohl die besinnlichen Momente als auch die erwartungsfrohe Haltung der Vorweihnachtszeit gelungen berücksichtigte. Die kleinen und großen Akteure zeigten ihr Können, indem sie einen musikalischen Bogen spannten, der sowohl Märsche von 1740 berücksichtigte, als auch ein venezoelanisches Weihnachtslied beinhaltete und von Haydn und Mozart über Gospel und Wiegenlied bis hin zu den allseits bekannten Weihnachtsliedern reichte. Die hohe Qualität der Aufführung, die unter anderem besonders von zwei Solistinnen - Anna Stommel (Querflöte) und Annika Steffens (Trompete) - und deren Darbietungen unterstrichen wurde, belohnten die zahlreichen Besucher nach einem einstündigen Programm mit stehendem Applaus. Für die "Künstler" war dies eine angemessene "Entschädigung" für die vielen Stunden intensiven Probens in einer Zeit schulischer Hochkonjunktur und zugleich Motivation, die Tradition des Konzerts im nächsten Jahr auf gleichem Niveau fortzusetzen.