| 15:45 Uhr

Kriminalität
Angriff in Cochem: Mann sitzt in Untersuchungshaft

Cochem. () Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der versuchten Brandstiftung gegen einen 32 Jahre alten Moselaner. Er soll, stark alkoholisiert, am Samstag gegen 20 Uhr in einer Gaststätte in Cochem einen Molotowcocktail in ein Gläserregal geworfen haben, der Schaden ist erheblich.

Anschließend habe der Beschuldigte den Betreiber der Gaststätte mit einem sogenannten Totschläger angegriffen und ihn erheblich am Kopf verletzt. Trotzdem konnte der Wirt flüchten. Der Beschuldigte folgte ihm und bedrohte ihn mit dem Tode. Kurz darauf wurde er festgenommen.

Derzeit sitzt der 32-Jährige in Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags, der gefährlichen Körperverletzung, der versuchten schweren Brandstiftung, eines strafbaren Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen Bedrohung.

Zu den näheren Hintergründen der Tat, insbesondere zu dem Motiv des Beschuldigten, können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt. Die Ermittlungen dauern weiter an.