| 21:07 Uhr

Auch die Kuchendamen spielen mit

Emil Willer (links) erhielt als ältestes Vereinsmitglied einen Präsentkorb vom Vorsitzenden Bertram Bollig (Mitte) und Fußballkreisvorsitzenden Hermann Heil.Foto: Nora John
Emil Willer (links) erhielt als ältestes Vereinsmitglied einen Präsentkorb vom Vorsitzenden Bertram Bollig (Mitte) und Fußballkreisvorsitzenden Hermann Heil.Foto: Nora John
KESTEN. (noj) Kesten ist zwar ein relativ kleines Dorf, hat sportlich aber viel zu bieten. So konnte das 50-jährige Bestehen des Sportvereins Kesten gefeiert werden.

Festlich ging es an diesem Tag los für den SV Kesten. Nach dem Gottesdienst in der Kirche zog der Verein begleitet vom Musikverein Kesten-Monzel durch den Ort bis zum Festzelt. Dort wurde dann das 50-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. "Wir sind stolz auf das Jubiläum", sagte der Vorsitzende des Vereins Bertram Bollig. Er unterstrich auch die Bedeutung des traditionellen Sportfestes, dass mit Musik und Begeisterung seit mehr als 30 Jahren gefeiert werde. Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, Ulf Hangert, überbrachte seine Glückwünsche an die Vereinsmitglieder. Ortsbürgermeister Valentin Zimmer dankte dem Vorsitzenden und dem Vorstand für ihre großes Engagement: "Ein intaktes Vereinsleben leistet einen wichtigen Beitrag für die Dorfgemeinschaft." Diejenigen, die über Jahre hinweg dazu beigetragen hatten, wurden im Anschluss geehrt. Als Gründungsmitglieder wurden Josef Licht, Stefan Thul und Heinz Karl geehrt. Nicht dabei sein konnten die Gründungsmitglieder Heinz Jakoby, Fritz Jakoby und Valentin Bastgen. Mit etwas Verspätung trafen Manfred Neumann, Sportkreisvorsitzender, und Hermann Heil, Vorsitzender des Fußballkreises ein. Auch Neumann unterstrich noch einmal die Bedeutung von Sportvereinen für eine Ortsgemeinde. "Ohne Vereine wäre eine Ortsgemeinde tot" sagte er.Lob und Anerkennung für die "Kuchendamen"

Neumann und Heil zeichneten weitere verdiente Vereinsmitglieder aus: Georg Jüngling, Gerhard Larsen, Raimund Urmetz, Ewald Zimmer und Valentin Bastgen mit der bronzenen Ehrennadel des Verbandes. Geehrt wurden auch die Spieler aus den Anfangsjahren Valentin Zimmer, Hans Göhlen, Andreas Göhlen, Hans Kasel, Hans-Klaus Junk, Alfons Thielen, Werner Kuhnen, Günter Zimmer und Gerhard Thul. Auch die Vorstandsmitglieder, die sich in den vergangenen Jahren verdient gemacht hatten, freuten sich über Auszeichnungen: Erwin Klink, Günter Simon, Helmut Jüngling, Manfred Bollig, Bertram Bollig und Max Beer. Doch nicht nur an die Herren wurde im Rahmen der Ehrungen gedacht. Auch die "Kuchendamen", die sich seit Jahren um das leibliche Wohl bei den Festen verdient gemacht hatten, erhielten Lob und Anerkennung. Einen Präsentkorb bekam Emil Willer als ältestes Mitglied, der von Beginn an den SV Kesten unterstützt hatte.