| 18:07 Uhr

Auftritt mit klapprigem Fahrrad

Farbenprächtiger Einzug: Die Gardemädchen brachten viel Schwung in die Gladbacher Sitzung.Foto: Erich Gerten
Farbenprächtiger Einzug: Die Gardemädchen brachten viel Schwung in die Gladbacher Sitzung.Foto: Erich Gerten
GLADBACH. (ger) Hoch her ging es in der Heckenlandhalle bei der Kappensitzung der Gladbacher Narrenfrösche. Viele Gastvereine hatten sich angesagt.

Wegen der Umbauarbeiten in der Heckenlandhalle fand in diesem Jahr nur eine Kappensitzung der Gladbacher Narrenfrösche statt. Den farbenprächtigen Einzug von Elferrat, großer Garde, Prinzenpaar und Jugendgarde begleitete der Musikverein Niersbach-Greverath. Mit viel Schwung brachten die Musiker das närrische Publikum in Feierlaune. Entsprechend fiel der Dank mit "Gladbach Helau, Niersbach Helau, Greverath Helau" aus. Dann wurde das Prinzenpaar, Johann III. und Marion I., vorgestellt. Die beiden Regenten nahmen samt Elferrat auf der närrischen Bühne Platz und genossen Schautänze, Büttenreden und Gesangseinlagen. Sitzungspräsident Uwe Munzel begrüßte Abordnungen befreundeter Vereine aus Piesport, Bergweiler, Wintrich und Detzem. Malermeister Klecksel (Klaus Werner Hermes) heizte die Stimmung mit politischen Pointen, zeichnerisch dargestellt, weiter an, bevor das Gladbacher Tanzduo Christina und Nicole Jäger das Publikum mit selbst einstudierten Tänzen begeisterte. Änni und Ewald Leiendecker aus Piesport bestiegen die Bütt als älteres Ehepaar. Deren Vortrag sei "emma good", so die Fans bereits im Vorfeld. Und so war es dann auch. "Ganz toll" auch der Publikumskommentar bei der Büttenrede von Knips und Knaps (Karli Schönhofen und Karli Wagner). Der Gardetanz der Gladbacher Jugendgarde und das Männerballett des Karnevalvereins Piesport sorgten für Applaus in der Heckenlandhalle ebenso wie der Schautanz des Karnevalvereins Bergweiler. Werner Roth glänzte als "Mann mit dem Hut". Auf den Hipp-Hopp-Tanz der Gladbacher großen Garde folgte der Gesangsvortrag des Piesporter Dreigestirns Bauer, Prinz und Jungfrau (Willi Bombarding, Heinz Christ und Thomas Collmann). Der V.F.B Detzem erfreute mit seinem Männerballett. Dann Aufmerksamkeit für den Dippelbruder Thomas Ritz, der mit einem klapprigen Fahrrad in den Saal fuhr und Applaus für seine Sprüche erntete. Das Männerballett "Gladbacher Seniorenresidenz" heizte nochmals richtig ein. Das große Finale bestätigte die Worte von Vereinspressesprecher Jakob Platz: "Um de Jahreszeit sei ma oal eens."