| 17:37 Uhr

Aufwertung für Schääl Saidt

Das Straßenverkehrsamt hat schnell reagiert: Die Autobahnabfahrt trägt schon ihren neuen Namen. Für die Bezeichnung Wittlich-Mitte wird noch nach einem anderen Namen gesucht.Foto: Albert Follmann
Das Straßenverkehrsamt hat schnell reagiert: Die Autobahnabfahrt trägt schon ihren neuen Namen. Für die Bezeichnung Wittlich-Mitte wird noch nach einem anderen Namen gesucht.Foto: Albert Follmann
WITTLICH. Der Wittlicher Stadtteil "Rechts der Lieser" erfährt eine erhebliche Aufwertung. Wie das Straßen- und Verkehrsamt mitteilt, wird die Autobahnabfahrt Wittlich-West ab heute in "Schääl Saidt" umbenannt. Die Hinweisschilder an der A 1 und der A 60 sind entsprechend geändert worden. Von unserem Redakteur <br>ALBERT FOLLMANN

DassKommissionen mitunter auch zielgerichtet und schnell arbeitenkönnen, stellte nun eine Gruppe von Verkehrsexperten unterBeweis, die erst vor wenigen Wochen vom Land ins Leben gerufenworden war. Der Auftrag: Die Bezeichnungen von Autobahnauf- undabfahrten in Rheinland-Pfalz kritisch unter die Lupe zu nehmenund Verbesserungsvorschläge zu machen. Nicht nur Verkehrsminister Artur Bauckhage waren die einfallslosen Namen ein Dorn im Auge: "Ludwigshafen Nord", "Worms-Mitte", "Frankental-Süd"… "Damit kann doch keiner was anfangen", meinte der Minister. Stattdessen sollte auf den Autobahnschildern lieber auf Stadtteile hingewiesen werden. Auch auf historisch gewachsene Bezeichnungen soll bei der Namensvergabe Rücksicht genommen werden.

Da die A 60 bei Wittlich das neueste Autobahnteilstück im Land ist, begann die Schilderkommission dort mit der Suche nach Alternativen. "Wittlich-West", so die einhellige Meinung, müsse ersetzt werden.

Kommission veranlasst Passanten-Befragung

Nach dem Blick in ausgewählte Heimatbücher, einer Passanten-Befragung in der Innenstadt und Gesprächen mit wichtigen Wittlicher Persönlichkeiten stand für die Kommission außer Frage: Der neue Name konnte nur "Schääl Saidt" lauten.

Stadtbürgermeister Ralf Bußmer war sogleich begeistert: "Ich habe mich seit meinem Amtsantritt dafür eingesetzt, dass der Stadtteil rechts der Lieser aufgewertet wird. Das gibt nicht nur der Konversion, sondern ganz Wittlich einen Schub nach vorne."

Spontaner Beifall auch vom Karnevalsverein "Schääl Saidt", dessen Mitglieder schon seit Jahren fordern: "Die Schääl Saidt will och eppes hon." Nun ist ihr Wunsch in Erfüllung gegangen. Die Sänger von den "Rummelsbacher Bipbailen", einem wichtigen Kulturträger jenseits der Lieser, wollen die historische Entscheidung in Mundart-Liedversen verewigen. Autor Heiner Kaspari hält sich vor der Premiere des Songs an der Säubrennerkirmes noch bedeckt, nur eine Passage gibt er preis: "Bis noh Lüttich es et su waidt, foahrt doch liewer up die Schääl Saidt."

Auch Edeltrud Bayer, die Leiterin des Straßen- und Verkehrsamtes Trier, ist von der Umbenennung der Wittlicher Auf- und Abfahrt begeistert: "Es ist wahrlich ein Geniestreich. Die Neugier, was sich hinter Schääl Saidt verbirgt, wird viele Autofahrer nach Wittlich locken. Davon profitieren Wirtschaft und Fremdenverkehr."

Bereits am heutigen Dienstag werden viele tausend Kraftfahrer Wittlich mit neuen Augen sehen, denn die Straßenmeisterei hat die Bezeichnung "Wittlich-West" auf den blauen Schildern fein säuberlich mit "Schääl Saidt" überklebt. Das wird auch der schäälste Autofahrer bemerken…