| 20:11 Uhr

Aus drei Verbandsgemeinden werden zwei

Mainz. Aus drei Verbandsgemeinden (VG) in Rheinland-Pfalz werden zwei: Der Mainzer Landtag billigte am Mittwoch einstimmig die Fusionspläne der VG NeumagenDhron, Bernkastel-Kues (beide Kreis Bernkastel-Wittlich) und Schweich an der Römischen Weinstraße. Somit wechseln zum 1. Januar 2012 die Ortsgemeinden NeumagenDhron, Piesport und Minheim zur VG Bernkastel-Kues und Trittenheim zur VG Schweich, die im Kreis Trier-Saarburg liegt. Die Verbandsgemeinde NeumagenDhron existiert danach nicht mehr.



Hintergrund ist die Kommunal- und Verwaltungsreform im Zeichen von Bevölkerungsschwund und Sparzwang. Noch ist der vorgesehene Zusammenschluss vieler VG freiwillig - nach Juni 2012 droht aber eine Zwangsfusion. In der Phase der Freiwilligkeit hingegen gewährt das Land Vorteile wie etwa eine „Hochzeitsprämie“.

Im Fall der nun beschlossenen Aus-drei-mach-zwei-Lösung soll sich diese auf 565 280 Euro belaufen. Angestrebt werden hier längerfristig jährliche Einsparungen bei den Personalkosten von rund 550 000 Euro und bei den Sachkosten von etwa 150 000 Euro. Insgesamt sollen bei der Reform nach den Plänen des Landes 66 VG und acht Gemeinden und Städte zusammengehen. (dpa/lrs)