| 09:34 Uhr

Verkehr
B 53 wird zwischen Wolfer Brücke und Traben-Trarbach-Rißbach 18 Monate voll gesperrt

 Dieser Teil der B 53 (im Hintergrund die neue Wolfer Brücke) wird saniert.
Dieser Teil der B 53 (im Hintergrund die neue Wolfer Brücke) wird saniert. FOTO: TV / Winfried Simon
Traben-Trarbach. In der zweiten Jahreshälfte beginnt der Straßenausbau zwischen der alten und neuen Wolfer Brücke. Auch die Stützmauer wird erneuert. Von Winfried Simon
Winfried Simon

Die Traben-Trarbacher und alle, die mit dem Fahrzeug in die Doppelstadt wollen, werden seit Jahren auf eine Geduldsprobe gestellt. Umfangreiche Straßenausbaumaßnahmen in und um Traben-Trarbach sorgen für Ärger. Aktuell wird die Schottstraße, die von Trarbach zum Hunsrück führt, ausgebaut (der TV berichtete). Umleitungsschilder stehen an zahlreichen vielbefahrenen Straßen.

Und bald steht eine weitere große Baumaßnahme an. Zwischen der alten Moselbrücke bei Wolf und der im Oktober 2015 eröffneten neuen Moselbrücke bei Rißbach wird die dort verlaufende B 53 komplett erneuert. Auf Anfrage des TV teilt der Landesbetrieb Mobilitat (LBM) Trier mit: „Der Bau wird voraussichtlich zu Beginn der zweiten Jahreshälfte erfolgen. Wir rechnen mit einer Bauzeit von 18 Monaten, also bis Ende 2020. Gebaut werden kann nun unter Vollsperrung.“

Die dringend reparaturbedürftige Fahrbahn befindet sich in diesem Bereich in einem schlechten Zustand, sie hat Risse und Schlaglöcher. Außerdem gibt es dort einige Engstellen. Die Baumaßnahme sieht vor, dass die Fahrbahnbreite von derzeit 5,50 bis 6,30 Meter auf dann durchgehend 6,50 Meter verbeitert wird. Damit könne die Verkehrssicherheit erhöht werden. DerBau einer „richtlinienkonformen Ausbaubreite“ sei, so der LBM, aus wirtschaftlichen, landespflegerischen und wasserwirtschaftlichen Aspekten nicht vertretbar. Die Fahrbahn wird, wie bisher, keine Seitenstreifen haben. Eine Besonderheit des Ausbaus ist laut LBM der 1,15 Meter breite Betonrandbalken. Er dient nahezu über die gesamte Länge als Abstützung der Fahrbahn zur Mosel. Er wird nun als Stahlbetonbalken mit Mikropfählen hergestellt.

Während der Bauzeit muss der Schwerlastverkehr weiträumig über die Höhen umgeleitet werden, da die alte Wolfer Brücke lastbeschränkt ist. Diese Brücke dürfen nur Fahrzeuge bis zwölf Tonnen benutzen.

Autos und Radler könnten könnten hingegen vergleichsweise mühelos unter Verwendung der beiden Wolfer Brücken umgeleitet wedren, so der LBM.

2016/17 wurde bereits auf einer Länge von 480 Meter die. B 53 zwischen Traben und Rißbach saniert.Außerdem wurden dort im Auftrag der Verbandsgemeindewerke Traben-Trarbach der Schmutz- und Regenwasserkanal, die Wasserleitung sowie die Hausanschlüsse erneuert.