| 17:29 Uhr

Stadtentwicklung
Bettenvermieter klagen in Bernkastel-Kues gegen Gästebeitrag

FOTO: Swen Pförtner / dpa
Bernkastel-Kues. Es gärt bei vielen Vermietern von Hotelbetten, Privatzimmer und Ferienwohnungen in Bernkastel-Kues. Und es wird wohl zur Explosion kommen. Von Clemens Beckmann
Clemens Beckmann

Wie berichtet, wird am 1. April ein Gästebeitrag eingeführt: 1,50 Euro pro Gast und Nacht. Die Interessens­gemeinschaft (IG) „Gästebeitrag – So nicht“, in der sich mehr als 40 Betriebe zusammengefunden haben, ist nicht gegen den Beitrag, hätte sich aber eine Verschiebung gewünscht. Zu viele Fragen seien offen, viel zu wenig seien sie eingebunden gewesen, zu viel laufe in einer falschen Bahn. Deshalb strebt die IG eine Klage gegen den Gästebeitrag an. Das Haus Arns wird als Musterbetrieb vor das Oberverwaltungsgericht ziehen, bestätigt Inhaber Günther Harth. Viele andere Betriebsinhaber wollen sich an den Kosten beteiligen. Der TV hat nachgehört, ob der Gästebeitrag schon bei Leuten kassiert werden muss, die bis einschließlich Ostersamstag, 31. März, einchecken. Bei einer Versammlung der IG  hatten deren Vertreter berichtet, die Satzung sage, dass die Zahlungspflicht mit dem Anreisetag beginne. Ihre Interpretation: Liegt der im März, muss der Gast für die Länge des Aufenthalts nicht zahlen. „Stimmt nicht. Sie müssen ab 1. April bezahlen“, sagt Vanessa Kallmayer (Touristinformation).