| 20:39 Uhr

Brezeln, Bier und bayerische Musik - Bald ist Oktoberfest in Wittlich

Jürgen Drews, der König von Mallorca, wird auch dieses Jahr wieder im Oktoberfestzelt in Wittlich auftreten. TV-Foto/Archiv: Klaus Kimmling
Jürgen Drews, der König von Mallorca, wird auch dieses Jahr wieder im Oktoberfestzelt in Wittlich auftreten. TV-Foto/Archiv: Klaus Kimmling FOTO: klaus kimmling (m_kreis )
Wittlich. Das Oktoberfest in Wittlich geht in die nächste Runde. Dazu gehören eine monatelange Planung und ein wochenlanger Aufbau für Tausende feiernde Besucher in Lederhosen und Dirndl. Dieses Jahr gibt es einige Neuerungen. Patricia Prechtel

Wittlich Musik, Gaudi, gute Laune - das ist ab dem 22. September wieder Programm in Wittlich. Dann findet bereits zum 27. Mal das Bungert-Oktoberfest statt. Und zwar für sechs Wochen.

Das Zelt Das große weiße Festzelt im Wittlicher Industriegebiet steht schon fast. Rund acht Wochen vor dem Fassanstich wurde mit dem Aufbau des Zeltes begonnen. Warum so weit im Voraus? Veranstalter Winfried Bungert: "Der Grund hierfür ist einfach: Wir benötigen viel Zeit, um aus einem Zelt-Rohbau ein Oktoberfestzelt mit bayerischem Flair zu gestalten. Dafür ist eine sehr aufwändige Dekorationsarbeit notwendig. Hier bemühen wir uns Jahr für Jahr, um den Besuchern immer wieder etwas Besonderes zu präsentieren." Wie schon in den vergangenen zwei Jahren soll auch jetzt das Festzelt zum Einsatz kommen, in dem dank eines Thermodaches kein Kondenswasser von der Decke tropft. In das Zelt passen 4200 Gäste, 3000 davon haben Sitzplätze.

Der Vorverkauf Nachdem das vorherige Oktoberfest mit mehr als 60 000 Besuchern rekordverdächtig gut besucht war, läuft der Vorverkauf auch dieses Jahr sehr gut. Bungert: "Mit dem bisherigen Vorverkauf sind wir sehr zufrieden. Für einige Veranstaltungen, wie zum Beispiel am 13. Oktober mit Mia Julia, sind nur noch wenige Karten zu erhalten. Auch die Abende mit Jürgen Drews, Peter Wackel und Mickie Krause, seit Jahren unsere Stars auf der Wittlicher Bühne, verkaufen sich bestens." 500 Dauerkarten, die für jedes Wochenende gelten, und die vor allem von langjährigen Gästen geschätzt werden, sind schon lange ausverkauft.

Die Neuerungen 2016 wurde im Rahmen des Oktoberfestets zum ersten Mal die "Mega 90er Party" gefeiert. Neben Musik des Jahrzehnts sind auf einer großen Leinwand Musikvideos zu sehen. Die Veranstaltung kam vergangenes Jahr bei den Besuchern so gut an, dass sich Bungert vorstellen könne, die Party auch in Zukunft als festen Programmpunkt beim Oktoberfest zu etablieren, sagt er.
Am 2. Oktober treten bei der 90er Party gleich zwei Gruppen auf, die in den 1990ern ihre größten Erfolge erzielten: LayZee aka Mr. President, die vor allem für ihren Erfolg "Coco Jambo" bekannt sind und Magic Affair/DiscoLoverz mit ihrem Hit "Omen III". Und noch eine weitere Neuerung gibt es bei dem größten Oktoberfest der Region: Der Ticketverkauf wurde neu gestaltet. "Am PC oder mit dem Smartphone kann man sich über das Platzangebot informieren und online Tisch und Sitzplatz reservieren. Danach werden die Tickets entweder bequem zu Hause ausgedruckt oder auf das Handy geladen. Das verkürzt die Einlass-Prozedur und bietet mehr Komfort für unsere Gäste."

Die Helfer Damit das Fest problemlos ablaufen kann, helfen an den sechs Wochenenden viele Menschen mit. Abend für Abend seien dies etwa 200 Beschäftigte. Die arbeiten an der Theke, im Service, in der Küche und als Security.
Aber auch das Organisationsteam und der Rettungsdienst sind im Einsatz. Und wenn die Besucher abends nach dem Feiern nach Hause gehen, muss erst mal sauber gemacht werden. Rund 50 Helfer sind dafür mehrere Stunden im Dienst, damit für die nächste Veranstaltung wieder alles blitzt und glänzt. Wie der Aufbau dauert auch der Abbau des Festzeltes einige Wochen. Danach "ist der Festplatz zurück im Originalzustand, bevor es Ende Juli, Anfang August des kommenden Jahres wieder an den Neuaufbau des Zeltes geht", sagt Bungert.

Darauf fiebert der Veranstalter hin Und auf was freut sich der Veranstalter persönlich am meisten?
"Das sind die Powerkryner, die am 31. Oktober erstmals auf unserer Bühne stehen. Diese junge, witzige österreichische Musiktruppe sorgt für frischen Wind im Stimmungsbereich. Die siebenköpfige Band liefert eine tolle Mischung aus traditionellem Oberkrainer-Sound und der Pop-Musik des 21. Jahrhunderts. Ein absoluter Gewinn für das Bungert-Oktoberfest. Auf die Premiere freue ich mich auch persönlich sehr."Extra: DAS PROGRAMM DES OKTOBERFESTES


Freitag, 22. September: Fass-Anstich mit den Vagabunden Samstag, 23. September: Die Vagabunden und Mickie Krause Sonntag, 24. September: Musikverein Altrich und die Vagabunden Freitag, 29. September: Saxndi und Peter Wackel Samstag, 30. September: Saxndi und Mickie Krause Sonntag, 1. Oktober: Volksorchester Veldenz und Saxndi Montag, 2. Oktober: 90's-Party mit LayZee aka Mr. President Dienstag, 3. Oktober: Musikverein Lüxem und die jungen Zillertaler Freitag, 6. Oktober: Tollhaus und Peter Wackel Samstag, 7. Oktober: Tollhaus und Jürgen Drews Sonntag, 8. Oktober: Musikverein Sehlem/Esch und Tollhaus Freitag, 13. Oktober: Wilde Engel und Mia Julia Samstag, 14. Oktober: Wilde Engel und Marcus Becker Sonntag, 15. Oktober: Musikverein Bombogen und die wilden Engel Freitag, 20. Oktober: BMP und Ikke Hüftgold Samstag, 21. Oktober: BMP und Tim Toupet Sonntag, 22. Oktober: Musikverein Wengerohr und BMP Freitag, 27. Oktober, und Samstag, 28. Oktober: Aischzeit Sonntag, 29. Oktober: Blasorchester Wittlich und Aischzeit Montag, 30. Oktober: Aischzeit Dienstag, 31. Oktober: ab 11.30 Uhr Winzerkapelle Piesport, ab 14 Uhr Aischzeit und ab 19 Uhr Abschlussparty mit den Powerkrynern