| 20:34 Uhr

Bürgerhilfe Neumagen-Dhron: Nun wird der Bedarf ermittelt

Neumagen-Dhron. Ortsbürgermeister Willi Herres spricht von einem "schönen Erfolg". Etwa 60 Bürger kamen am 16. Mai zur Auftaktveranstaltung der Gemeinschaftsinitiative "Bürgerhilfe Neumagen-Dhron". Clemens Beckmann


Ihr Ziel: In Zeiten des demografischen Wandels soll das Füreinander und Miteinander in dem Ort nicht nur erhalten, sondern ausgebaut werden (der TV berichtete).
An diesem Abend wurden erst einmal Ideen gesammelt. Bei der zweiten Veranstaltung, die für Dienstag, 18. Juni (18 Uhr Info-Pavillon Römerweinschiff), terminiert ist, soll nun unter anderem der Bedarf der Unterstützung im Ort ermittelt werden. Es geht dabei nicht um Unterstützung und Hilfe für alte Menschen, sondern auch für alle anderen Altersgruppen.
Mit dabei: Caritas und Dekanat



Außerdem, sagt Ortsbürgermeister Willi Herres, wird an diesem Abend bei den Teilnehmern abgefragt, wer sich wo und in welcher Weise engagieren möchte.
Das Projekt, das von der Neumagen-Dhroner Bürgerin Hilde Kessel initiiert wurde, läuft nicht ohne Unterstützung von außerhalb ab.
Mit im Boot sind die Caritas und das Dekanat Bernkastel. Beide haben bereits bei ähnlichen Projekten in der Region ihre Erfahrung eingebracht - unter anderem in der Hunsrückgemeinde Thalfang.