| 21:07 Uhr

Da tanzen die Kühe

Eine "leckere" Schweinerei gab es auf der Bühne, als Ingbert Lanos und Karl-Josef Betzen mit ihrem Part "der kleine Mann" fertig waren: Zahnpasta, Senf und Rasierschaum kreuz und quer auf Gesicht und Lätzchen.Foto: Petra Geisbüsch
Eine "leckere" Schweinerei gab es auf der Bühne, als Ingbert Lanos und Karl-Josef Betzen mit ihrem Part "der kleine Mann" fertig waren: Zahnpasta, Senf und Rasierschaum kreuz und quer auf Gesicht und Lätzchen.Foto: Petra Geisbüsch
BERGWEILER. (peg) Traditionell finden viele Gastvereine den Weg in die Narrhalla von Bergweiler. Diesmal war es schwierig: Sie mussten einen Dschungel durchdringen.

Im Leoparden-Outfit begleitete der nur fünfköpfige, ganz und gar weibliche Elferrat durch das Programm im "Dschungel" der Bürgerhalle: Andrea Roth, Gabi Breunig, Hedi Lehnert-Müller, Heike Lanos und Martina Gorges legten später auch einen Tanz als hübsche Kühe aufs Parkett. Geladen hatten Prinz Werner aus dem neuen Viertel und Prinzessin Inge von Scheer sowie das Kinderpaar Prinz Johannes I und Prinzessin Annika I. Als Sitzungspräsident führte Karl-Josef Betzen durch das närrische Programm. Auf der Bühne standen als Prinzengarde Jaqueline Friedrich, Franziska Eltges, Vanessa Müller, Anna Weber, Christiane und Denise Klein, Stefanie Schifferens, Stella Pickartz, Kristina Kollmann und André Kolz, trainiert von Melanie Endres und Anne Braun. Die Space-Girls Carina Zorn, Sebastian Grundheber, Bianca Blum, Sandra und Christina Pauly, Katja Müller, Silvia Betzen, Romana Gerlautz, Helga und Jessica Ehlen, Rita und Ilona Roth, Manuel Lenz und Thomas Zeimetz passten sich dem Dschungel-Motto an. In die Bütt stiegen Hedi Lehnert-Müller und Anne Hemmler als Engel und Teufel, Ingbert Lanos und Karl-Josef Betzen als "kleiner Mann", der am Ende ganz schön verschmiert war, Inge Roth als Prinzessin, Werner Roth und Marie-Luise Eltges als ideales Traumpaar. Gottfried Eltges, Alois Kemmer, Harald Basten, Werner Glensk und Reinhard Thielen kamen als Boule-Club und Resi Pickartz-Eltges als Bürgermeistersfrau. Drei Gastvereine ergänzten das Programm: Die Narren aus Zeltingen mit einem Männerballett und einem Showtanz, die Gladbacher Narrenfrösche mit einer Büttenrede, und die Hetzerather schwangen ebenfalls das Tanzbein.