| 21:10 Uhr

Dorfwettbewerb 2015: Landrat ruft Gemeinden zur Teilnahme auf

Bernkastel-Wittlich. Die Dorfentwicklung ist im Hinblick auf die demographischen und damit verbundenen strukturellen Veränderungen entscheidend für die Zukunft der Dörfer. Davon ist Landrat Gregor Eibes überzeugt. Deshalb ruft er die Gemeinden im Kreis auf, sich zu beteiligen.

Bernkastel-Wittlich. Der Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" hat 2014 mit einem dreijährigen Turnus begonnen. Das bedeutet: 2014 und 2015 konnten und können die Dörfer auf Kreisebene starten und sich für den Gebiets- und Landesentscheid qualifizieren. 2016 messen sich dann die jeweiligen Siegerdörfer im Bundesentscheid.
"Grundsätzlich sollen sich alle Gemeinden dieser Herausforderung stellen, aber insbesondere möchte ich die Schwerpunktgemeinden in unserem Landkreis auffordern, im Dorfwettbewerb die Ergebnisse der bevorzugten Förderung zu präsentieren", sagt der Landrat.
Bewohner sollen aktiv werden


"Auch die Gemeinden, die eine Moderation außerhalb der Schwerpunktanerkennung im Rahmen der Dorferneuerung durchgeführt haben, sollten die Ergebnisse im Wettbewerb präsentieren." Denn mit der Dorfmoderation soll ein Beteiligungsprozess der Bürger in Gang gesetzt und ein zukunftsfähiges, nachhaltiges Leitbild entwickelt werden. Der Dorfwettbewerb habe sich zu einem wichtigen Motor für die Erhaltung und Erneuerung der Dörfer entwickelt. Die Dorfbewohner sollten motiviert werden, aktiv an der Gestaltung mitzuwirken. Die Dorfentwicklung sei im Hinblick auf die demographischen und damit verbundenen strukturellen Veränderungen entscheidend für die Zukunft der Dörfer.
Die Ortsgemeinde Enkirch hatte in 2014 nach den jeweils ersten Plätzen im Kreisentscheid und Gebietsentscheid im Landesentscheid in der Sonderklasse einen Goldplatz belegt und wurde von Innenminister Roger Lewentz dafür ausgezeichnet.
Auch in den Vorjahren waren Gemeinden aus unserem Landkreis erfolgreich im Dorfwettbewerb. Bruch erreichte 2011 und Thalfang 2012 den Landesentscheid, nach jeweils ersten Plätzen im Kreisentscheid und im Gebietsentscheid.
Anmeldeschluss: 11. März


Auch in diesem Jahr hat das Innenministerium im Landesentscheid den "Sonderpreis Innenentwicklung" für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung der Dörfer ausgelobt.
Erstmals seit dem Wettbewerbsjahr 2014 vergibt der Minister des Innern für Sport und Infrastruktur im Landesentscheid einen "Demographiepreis Dorferneuerung". Mit diesem Preis sollen Initiativen und Projekte prämiert werden, die zur Gestaltung des demographischen Wandels beitragen. Die Prämierung dieser Sonderpreise erfolgt im Landesentscheid jeweils mit einem Preisgeld in Höhe von 2000 Euro.
Zur Vorbereitung auf den Wettbewerb bietet Landrat Gregor Eibes den Dörfern die Unterstützung durch Experten der Kreisverwaltung an. Anmelden zur Teilnahme können sich die Ortsgemeinden, Ortsbezirke und Stadtteile über ihre Verwaltung bis zum 11. März. red
Info: Doris Weinand, Telefon 06571/14-2379, Fax 06571/14-42379, E-Mail: Doris.Weinand@bernkastel-wittlich.de. Weitere Infos auch <%LINK auto="true" href="http://www.dorferneuerung.bernkastel-wittlich.de" class="more" text="www.dorferneuerung.bernkastel-wittlich.de"%>.