| 17:20 Uhr

Bernkastel-Kues
Drei riesige Tanks auf großer Reise durch Bernkastel-Kues

Zwei Schwertransporter transportieren riesige Weintanks durch  Bernkastel-Kues.
Zwei Schwertransporter transportieren riesige Weintanks durch Bernkastel-Kues. FOTO: Beckmann Clemens
Bernkastel-Kues. Die Polizei eskortiert mehrere Schwertransporter durch Bernkastel-Kues. Von Clemens Beckmann
Clemens Beckmann

Weintanks sind an der Mosel keine Besonderheit. Sie gehören quasi zum Leben. Die Tankwagen mit Anhänger, die zur Zeit wegen der Weinlese verstärkt unterwegs sind, fassen etwa 25 Fuder (25 000 Liter) Most oder fertigen Wein. Die drei Edelstahltanks, die am Mittwoch am Kueser Moselufer zwischengelagert waren, fassen jeweils mehr als 104 000 Liter. Das ist in etwa die Durchschnittsernte von zwei Winzern, die jeweils fünf Hektar bewirtschaften – und das sind an der Mosel viele.

Für die sind die Ungetüme aus Stahl auch nicht bestimmt. Sie gehen an die Kellerei Peter Mertes im Gewerbegebiet Kues. Per Schiff sind sie gekommen. An der Thanisch Spitz in Kues warten zwei Schwertransporter und ein riesiger Kran.

Die Hänger zu beladen ist für die Besatzung der Transporter, die aus Stuttgart und Oberbayern für diese Mission an die Mosel gekommen sind, körperliche Schwerstarbeit. „Es gibt nicht viele Unternehmen, die solche Transporte machen können“, sagt Ulrich Schneider. Der Polizist beobachtet zusammen mit Dagmar Milde vom Ordnungsamt den Ablauf und geleitetet die Fahrzeuge später über die Saarallee und die Cusanusstraße zu ihrem neuen Standort. Die Transporter verfügen jeweils über etwa 500 PS. Ein Weintank wiegt 23 Tonnen. Da ist Wucht auf der Straße. Es ist nötig, dass kein Gegenverkehr herrscht. Weitere Polizeibeamte sorgen dafür, dass die entgegekommenden Fahrzeuge für kurze Zeit am Straßenrand halten müssen. Als Gegenleistung bietet sich den Fahrern aber ein besonderes Bild.