| 16:55 Uhr

Longkamp/Kautenbach
Erdmassen werden stabilisiert

Bereits in Longkamp ist die Straßensperrung in Richtung Traben-Trarbach beschildert. Nach einem Geländerutsch wird an der L 187 bei Kautenbach gearbeitet.
Bereits in Longkamp ist die Straßensperrung in Richtung Traben-Trarbach beschildert. Nach einem Geländerutsch wird an der L 187 bei Kautenbach gearbeitet. FOTO: Christoph Strouvelle
Longkamp/Kautenbach. Voraussichtlich bis Ende Oktober bleibt die L 187 zwischen Longkamp und Kautenbach gesperrt. Grund sind Arbeiten nach einem Hangrutsch.

Die Landesstraße 187 zwischen Longkamp und dem Traben-­Trarbacher Stadtteil Kautenbach ist seit Donnerstag gesperrt. Seither werde an einen 40 Meter langen Stück der Böschung gearbeitet, teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier mit. Dort war es zu einem Geländerutsch gekommen.

Die Sanierung erfolgt im so genannten Hydro-Zementationsverfahren. Bei diesem Spezialverfahren werde, so der LBM, der Boden durch Zugabe von Zementleim vermischt und anschließend als Erdbeton wieder eingebaut. Dies geschehe alles vor Ort. Dadurch sei es möglich, die Böschung mit vorhandenen Erdmassen wieder zu stabilisieren.  Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten müsse die Sanierung unter Vollsperrung erfolgen, teilt die Behörde mit. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die L 190 (Irmenach), die B 327 bei Hinzerath und die B 50 in Richtung Longkamp sowie umgekehrt. Wenn die Witterung mitspiele, sollen die Arbeiten bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

 Die Kosten für die Böschungssicherung belaufen sich nach Auskunft des LBM auf rund 120 000 Euro. Sie werden vom Land Rheinland-Pfalz getragen. Die Arbeiten übernimmt eine Firma für Spezialtiefbau.

Der Zustand der L 187 ist auch Thema in der nächsten Sitzung des Ortsbeirates Kautenbach. Das Gremium tagt am Dienstag, 16. Oktober, im Bürgerhaus. Beginn ist um 20 Uhr.