Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 16:13 Uhr

Schule
Café mit Lern- und Ruhezone

Große Freude herrscht bei der Einweihung des neuen Schülerbistros an der Berufsbildenden Schule.
Große Freude herrscht bei der Einweihung des neuen Schülerbistros an der Berufsbildenden Schule. FOTO: privat / TV
Bernkastel-Kues. Das neue Schülerbistro der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues wurde festlich eröffnet.

Der neue Schüleraufenthaltsraum mit integriertem Bistro der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues ist fertiggestellt.

Das neu entwickelte Konzept des Bistros, das von der Schülervertretung in Zusammenarbeit mit der Schulleitung gestaltet wurde, sieht die optische Unterteilung des Raumes in verschiedene Zonen vor. So findet sich im hinteren Bereich des Bistros eine Ruhezone im Stil eines Kaffeehauses mit zwei großen Sofas, der Hauptbereich besteht aus einer Speise- und Unterhaltungszone. Außerdem kann der Raum von den Schülern auch zu Arbeitszwecken genutzt werden, hierzu dient eine Arbeits- und Lernzone. Darüber hinaus lädt der Raum mit einem Fernseher, über den aktuelle Nachrichten übertragen werden, einer Präsentationszone (Beamer/Präsentationsfläche) und der Auslage tagesaktueller Zeitungen zu interessanten Gesprächen an Rundtischen ein.

Zusammen mit dem neuen Farbkonzept und der modernen Einrichtung ist die Renovierung ein voller Erfolg geworden. Die Schüler der BBS Bernkastel-Kues sind sich einig, dass sich der Aufwand mehr als gelohnt hat und freuen sich darauf, den Raum wieder rege zu nutzen.

Im Beisein des ersten  Vorsitzenden des Fördervereins der BBS Bernkastel-Kues, Eric Westerheide, der Schulelternsprecherin und Vertretern der Schülervertretung (SV), der Schülersprecherin, Beata Szlufik sowie der Orgaleiterin Leonie König, eröffnete Willi Günther den modernisierten und optisch sehr ansprechenden Schüleraufenthaltsraum.

In seiner Ansprache bedankte sich  Günther insbesondere bei den Handwerksbetrieben, die den Aufenthaltsraum innerhalb von drei Monaten renoviert haben. Doch nicht nur die Firmen erhielten ein großes Lob von Seiten des Schulleiters, auch den Initiatoren des Schulbistros, den ehemaligen Schülersprechern, Michelle Mettler, Martin Meuser und Maurice Henkel, wurde für ihren „langen Atem“ und das vorbildliche Durchhaltevermögen gedankt. Diesem Dank schloss sich Beata Szlufik in ihren Grußworten an. Auch der Vorsitzende des Fördervereins, Westerheide, sprach sowohl den Ideengebern als auch den ausführenden Betrieben ein  großes Kompliment aus. Da die Renovierung  zum Teil durch die Spenden des Spendenlaufes finanziert wurden, sprach Westerheide hier treffend von „ganz großem Sport“ und bedankte sich somit auch noch einmal bei allen Schülern, die mithilfe des Spendenlaufes dieses Projekt mit finanziert haben.

Angelika Gorka, die Vertreterin des Schulelternbeirates, wünschte allen Schülern  viel Spaß in dem neuen Raum. Sie hofft, dass die Schüler ihn entsprechend wertschätzend und achtend nutzen. Zum Abschluss des offiziellen Teils richtete auch die ehemalige Schülervertretung, die sich eigens für diesen Tag frei genommen hatte, ihre Worte an die geladenen Gäste. So fasste Martin Meuser  zusammen, dass die SV im Laufe dieses Projektes die Erfahrung gemacht habe, dass es Zeiten gebe, in denen man an der Realisierung eines Ziels zweifele. Doch genau in diesen Zeiten lerne man, dass man zum Erreichen eines Ziels immer am Ball bleiben müsse. Diesen Ratschlag gab er auch insbesondere den anwesenden Schülern mit auf den Weg und spornte sie somit an, weiterhin an der Realisierung ihrer Ziele zu arbeiten und daran zu glauben.

Zum Glück blieb die ehemalige Schülervertretung bei dem Projekt „Neuer Aufenthaltsraum für die BBS Bernkastel-Kues“ stets am Ball, sodass dieser feierlich eröffnet werden konnte. Im Anschluss an den offiziellen Teil feierten auch weitere Schüler und Lehrer den neuen Aufenthaltsraum. Die Klasse der Höheren Berufsfachschule Handel und E-Commerce (HBF17a) sorgte im Vorfeld für die dekorative Gestaltung des Bistros. Die Hauswirtschafts- und Konditorenklassen der BBS bereiteten  Muffins und kleine Snacks zu, die den Gästen durch die Schüler der Höheren Berufsfachschule Gastgewerbe und Catering (HBF17c) serviert wurden. So war für das leibliche Wohl bestens gesorgt.