| 17:09 Uhr

Besuch
Flamen besuchen den Wintricher Weinlehrpfad

100 Flamen besuchen den „Wintricher Weinlehrpfad“ und den  „Wintricher Großer Herrgott“.

Der „Förderverein Weinlehrpfad Wintrich e.V.“ freute sich über soviel Interesse.

99 Flämische Mitglieder vom „De Zwerfautoklub“  waren vom 9. bis 13. Mai in Wintrich zu Gast.  Der aus Flandern stammende Vorsitzender des Förderverein Weinlehrpfad Wintrich e.V., Werner Marginet, begleitete die Gruppe durch Wintrich und die Umgebung.
Die Organisatoren Danny und Carina Salden, der Vorstand und die vielen Teilnehmer waren begeistert von der schönen Gegend, den guten Wintricher Weinen und Sekten.
Bei schönem Wetter genossen sie eine Schifffahrt nach Bernkastel-Kues, die Wanderung zum „Wintricher Großer Herrgott“ mit Erklärung in flämisch und einen Besuch im Freilichtmuseum.
Sicherlich wird man den ein oder anderen der Gruppe wieder hier antreffen.

Tags vor der Ankunft hatten etwas 20 Mitglieder des Fördervereins noch diverse Pflegearbeiten entlang das Weinlehrpfad verrichtet. Geländer wurden neu gemacht, alte Weinbaugeräte gestrichen, Hecken geschnitten und einiges für die 31ste Weinblütenwanderung am 9. Juni 2018 vorbereitet.
100 Flamen besuchen den „Wintricher Weinlehrpfad“ und den „Wintricher Großer Herrgott“. Der „Förderverein Weinlehrpfad Wintrich e.V.“ freute sich über soviel Interesse. 99 Flämische Mitglieder vom „De Zwerfautoklub“ waren vom 9. bis 13. Mai in Wintrich zu Gast. Der aus Flandern stammende Vorsitzender des Förderverein Weinlehrpfad Wintrich e.V., Werner Marginet, begleitete die Gruppe durch Wintrich und die Umgebung. Die Organisatoren Danny und Carina Salden, der Vorstand und die vielen Teilnehmer waren begeistert von der schönen Gegend, den guten Wintricher Weinen und Sekten. Bei schönem Wetter genossen sie eine Schifffahrt nach Bernkastel-Kues, die Wanderung zum „Wintricher Großer Herrgott“ mit Erklärung in flämisch und einen Besuch im Freilichtmuseum. Sicherlich wird man den ein oder anderen der Gruppe wieder hier antreffen. Tags vor der Ankunft hatten etwas 20 Mitglieder des Fördervereins noch diverse Pflegearbeiten entlang das Weinlehrpfad verrichtet. Geländer wurden neu gemacht, alte Weinbaugeräte gestrichen, Hecken geschnitten und einiges für die 31ste Weinblütenwanderung am 9. Juni 2018 vorbereitet. FOTO: TV / privat
Wintrich. (red) 99 Flamen vom Verein „De Zwerfautoklub“ besuchten den Wintricher Weinlehrpfad und den „Wintricher Großer Herrgott“. Der Förderverein Weinlehrpfad Wintrich freute sich über das große Interesse.

Der aus Flandern stammende Vorsitzende Werner Marginet des Fördervereins Weinlehrpfad Wintrich begleitete die Gruppe durch Wintrich und die Umgebung. Die Organisatoren Danny und Carina Salden, der Vorstand und die vielen Teilnehmer waren begeistert von der schönen Gegend, den Wintricher Weinen und Sekten. Bei schönem Wetter genossen sie eine Schifffahrt nach Bernkastel-Kues, die Wanderung zum „Wintricher Großer Herrgott“ mit Erklärung in flämischer Sprache und einen Besuch im Freilichtmuseum. Kurz vor der Ankunft der Gäste hatten etwa 20 Mitglieder des Fördervereins noch diverse Pflegearbeiten entlang des Weinlehrpfads verrichtet. Geländer wurden erneuert, alte Weinbaugeräte gestrichen, Hecken geschnitten und schon einige Arbeiten für die 31. Weinblütenwanderung am 9. Juni vorbereitet. ⇥Foto: privat