| 16:37 Uhr

Gesang und Geselligkeit gehören zusammen

Sängerkreisvorsitzender Reimund Wickert (links) ehrte ein Reihe von verdienten Aktiven für ihre Treue zum Chorgesang.Foto: Margot Melsheimer
Sängerkreisvorsitzender Reimund Wickert (links) ehrte ein Reihe von verdienten Aktiven für ihre Treue zum Chorgesang.Foto: Margot Melsheimer
IRMENACH. (mm) 140 Jahre alt ist der Männergesangverein Irmenach-Beuren. Zusammen mit Bürgern, Gästen und Gastvereinen feierten die Sänger das stolze Datum mit einem Jubiläumskonzert.

Mit einem Auftakt des Musikvereins Irmenach-Beuren und Grußworten des Vorsitzenden Hans Müller wurde das festliche Jubiläumskonzert eröffnet. Bevor der MGV Büchenbeuren, der MGV 1858 Raversbeuren, der Frauenchor Raversbeuren, der gemischte Chor Eintracht Belg-Würrich, der gemischte Chor "Frohsinn" Laufersweiler, der gemischte Chor Starkenburg, der Männergesangverein Dill, der Kirchenchor Irmenach-Beuren, der Frauenchor Kleinich und die Chorgemeinschaft MGV 1852 Germania Sohren, MGV 1885 Kirchberg und MGV 1894 ihre Geburtstagsständchen erklingen ließen, entboten Schirmherr Ulrich K. Weisgerber und Ortsbürgermeister Karl-Heinz Tatsch herzliche Grußworte. Beide gratulierten dem Jubiläumsverein zum 140-jährigen Bestehen und wünschten ihm auch für die kommenden Jahre Glück, Erfolg und Geselligkeit. In seiner Festrede stellte Weisgerber heraus, dass es sicher nicht immer einfach war, diesen Verein über eine so lange Zeit zusammenzuhalten und zu führen. Wenn auch der Musikgeschmack der Menschen unterschiedlich sei, so sei doch das angestrebte Ziel stets das gleiche: Musik und Gesang sollen uns Menschen erfreuen.Fester Bestandteil des dörflichen Lebens

Um dieses Ziel zu erreichen, opferten die Sängerinnen und Sänger viele Stunden ihrer Freizeit. Dafür gebühre ihnen besonderer Dank. Ortsbürgermeister Tatsch betonte, dass der Männergesangverein sich über die Jahre hinweg zum festen Bestandteil des dörflichen Leben entwickelt habe und aus dem gesellschaftlichen Teil seiner Heimatgemeinde nicht wegzudenken sei. Mit einem Liederreigen präsentierten sich anschließend die Gastchöre und auch der Jubiläumschor. Vereinsjubiläen dienen auch dazu, verdiente Mitglieder zu ehren. Sängerkreisvorsitzender Reimund Wickert zeigte sich erfreut darüber, auch mehrere Mitglieder des MGV Irmenach-Beuren und einiger anwesender Chöre ehren zu können. 40 Jahre gehört Hans Jürgen Becker dem MGV Büchenbeuren an. Für seine langjährige Mitgliedschaft und 40-jährige Sangestreue zeichnete Wickert ihn mit der goldenen Ehrennadel des Sängerbundes Rheinland-Pfalz aus. Seit 50 Jahren singen Dieter Kley und Horst Schössler im MGV Irmenach-Beuren. Sie waren immer da, wenn Proben und Auftritte anstanden und haben die Höhen und auch Tiefen des Vereins mitgetragen. Für 50 Jahre aktives Singen im Chor wurden die beiden Sänger mit der goldenen Ehrennadel des deutschen Sängerbundes und der dazugehörigen Ehrenurkunde ausgezeichnet und erhielten den Ehrenausweis des Deutschen Sängerbundes. Auch die Arbeit im Vorstand wurde gebührend gewürdigt. 25 Jahre Vorstandstätigkeit leistet Else Endres vom gemischten Chor Belg-Würrich, 25 Jahre leiten August Ottenbreit vom MGV Sohren und Hans Müller vom MGV Irmenach-Beuren ihren Verein als Vorsitzende, und auf 40 Jahre Vorstandstätigkeit kann Helmut Zürbes vom MGV Irmenach zurückblicken. Wickert dankte den Geehrten im Namen des Sängerkreises für ihr großes Engagement im Dienste der Chöre und wünschte noch viele Jahre aktives Singen.