| 21:36 Uhr

Gewinner sind sie schließlich alle

Noch nie waren die Auszubildenden des Hotel- und Gaststättengewerbes Rheinland aus dem Raum des Dienstleistungszentrums Trier so erfolgreich wie in diesem Jahr. Bettina Thiel (dritte Reihe links) gewann im Berufsbild Restaurantfachmann, Julia Kunz (rechts neben ihr) wurde Zweite. Bei den Hotelfachfrauen wurde Jennifer Zimmer (zweite Reihe links) zweite. TV-Foto: Claudia Müller
Noch nie waren die Auszubildenden des Hotel- und Gaststättengewerbes Rheinland aus dem Raum des Dienstleistungszentrums Trier so erfolgreich wie in diesem Jahr. Bettina Thiel (dritte Reihe links) gewann im Berufsbild Restaurantfachmann, Julia Kunz (rechts neben ihr) wurde Zweite. Bei den Hotelfachfrauen wurde Jennifer Zimmer (zweite Reihe links) zweite. TV-Foto: Claudia Müller
Erstmals sahnten die Auszubildenden des Hoga Rheinland e. V. aus der Region Trier beim Landeswettbewerb so richtig ab. Dank einer fundierten Ausbildung und einer guten überbetrieblichen Vorbereitung errangen sie drei der neun begehrten Plätze auf dem Siegertreppchen. Von unserer Mitarbeiterin Claudia Müller

Bernkastel-Kues/Trier/Mainz. "Wir hatten noch nie ein solches Ergebnis", freut sich Dieter Reiss, Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes (Hoga) Rheinland. "Von neun Plätzen, die es in Mainz zu besetzen gab, haben wir drei Treppchenplätze besetzt".Die Teilnahme beim Jugendwettbewerb der Ausbildungsberufe im Hotel- und Gaststättengewerbe in Mainz ist heiß begehrt. Schließlich nimmt der dortige Gewinner am Bundesjugendwettbewerb im Herbst in Bonn teil. Bei der späteren Karriere sind die Teilnahme und die Plätze auf dem Gewinnerpodest von Vorteil.Derzeit gibt es vier Regionalwettbewerbe im Hoga Rheinland, die Vorentscheidungen zum Landeswettbewerb sind. Im Bereich des für die Region im Hoga zuständigen Dienstleistungszentrums (DLZ) Trier nehmen nach einer Vorauswahl Auszubildende im Wettbewerb Trier oder in Wittlich teil. Die jeweiligen Gewinnerteams nehmen automatisch am Landeswettbewerb teil, ein weiteres Team wird aus den Teilnehmern der überbetrieblichen Ausbildung ermittelt.Aus beiden Regionalwettbewerben wurden die drei Erstplatzierten jedes Berufsbildes zur überbetrieblichen Training für den Landeswettbewerb eingeladen, das dank des ehrenamtlichen Engagements der Trainer im Weinromantikhotel Richterhof in Mülheim stattfand. Unter fachkundiger Schulung von Pascal Brizin (Hotel Richtershof, Mülheim) sowie Britta und Dirk Melsheimer (Hotel Villa Melsheimer, Reil) wurden die Hotelfachfrauen und die Restaurantfachfrauen geschult.Die Köche-Azubis wurden in der Küche der Hotelfachschule Bernkastel-Kues und der Vereinigten Hospitien von Fachlehrer Lothar Hangauer, Peter Siegmund vom Köcheverein Mittelmosel, Dirk Melsheimer (Hotel Villa Melsheimer) sowie von Andreas Becker, Küchenchef der Vereinigten Hospitien und Mitglied im Köcheverein Trier, trainiert. Elf Teilnehmer aus der Region Trier hatten die Chance, die Mainzer Prüfer von ihrem Können zu überzeugen. Selbst wer nicht als Gewinner nach Hause kam, hat doch eine optimale Vorbereitung für die bevorstehende Gesellenprüfung und das spätere Berufsleben. "Wenn Schule, Ausbilder, Auszubildende und Verband an einem Strang in die gleiche Richtung ziehen, kann man dem Erfolg kaum noch ausweichen", sagt Dieter Reiss.Nach zwölf Stunden Powerstress für die Azubis standen die Gewinner fest. Im Ausbildungsberuf Restaurantfachfrau gewann Bettina Thiel (Ausbildungsbetrieb Rotisserie Royale, Bernkastel-Kues), den zweiten Platz belegte Julia Kunz (Moselhotel Nitteler Hof, Nittel). Bei den Hotelfachfrauen errang Jennifer Zimmer (Hotel Villa Melsheimer, Reil) den zweiten Platz.Weitere Teilnehmer waren: Hotelfachfrau: Carina Kilburg (Weinromantikhotel Richtershof, Mülheim), Stefanie Ludwig (Hotel Burg Bollendorf, Bollendorf). Restaurantfachfrau: Janina Stahl (Mercure Hotel Porta Nigra, Trier), Julia Wiesen (Hotel Römischer Kaiser, Trier).Koch: Maximilian Dixius, Linda Weyrauch (beide Vereinigte Hospitien, Trier), Dariusch Pouladdej (Diamanthotel Handelshof, Idar-Oberstein), Markus Stüttgen (Hotel Villa Melsheimer, Reil).