| 21:59 Uhr

Goldene Ehrennadel für Hans A. Sachsenröder

Hans A. Sachsenröder. Foto: Mittelmoseltouristik
Hans A. Sachsenröder. Foto: Mittelmoseltouristik
Hans A. Sachsenröder, Leiter der Mittelmoseltouristik der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, ist mit der goldenen Ehrennadel der Industrie- und Handelskammer ausgezeichnet worden.

Bernkastel-Kues. (red) Geschäftsführer Markus Kleefisch und Assessor Christian Reuter ehrten Hans A. Sachsenröder für seine mehr als 20 Jahre währende Prüfertätigkeit bei der Industrie- und Handelskammer.

Sachsenröder leitet die Mittelmoseltouristik seit Oktober 1976. Um die Arbeit dort voranzutreiben, wurde weiteres Personal benötigt, das es jedoch am freien Markt nicht gab, da es in Rheinland-Pfalz keine schulische Ausbildungsstätte für Reiseverkehrs- und Fremdenverkehrskaufleute gab.

Sachsenröder besaß allerdings eine Ausbilderlizenz, die er während seines betriebswirtschaftlichen Studiums in Nordrhein-Westfalen erworben hatte.

Diese Lizenz wurde erst nach einiger Zeit auf das Land Rheinland-Pfalz übertragen. Bis es soweit war, bildete man deshalb Bürogehilfen aus. 1978 wurde an der kaufmännischen Schule in Cochem eine Reiseverkehrskaufleute-Klasse eingerichtet. Bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bernkastel-Kues wurden dann auch Fremdenverkehrs-Spezialisten ausgebildet. Die IHK wurde auf die Mittelmoseltouristik und dessen Amtsinhaber aufmerksam und bestellte ihn zum Prüfer für Reiseverkehrs-, Kur- und Fremdenverkehrskaufleute.

Dieses Amt übte Sachsenröder als Beisitzer in der Prüfungskommission zwölf Jahre lang aus. Neue Prüfungsgremien wurden gebildet und Sachsenröder wurde zum Vorsitzenden der Prüfungskommission gewählt. Das Gremium übernahm vor vier Jahren auch die Abprüfung der gehandicapten Umschüler des Europäischen Berufsbildungswerkes Bitburg des Deutschen Roten Kreuzes.