| 21:10 Uhr

Im Mai gibt's ein Wiedersehen in Burgund

Noch im November war Daniel Girard, Bürgermeister von Coulanges-la-Vineuse, der französischen Partnergemeinde von Neumagen-Dhron an der Mosel zu Gast: zur offiziellen Verabschiedung seines langjährigen Amtskollegen Willi Herres (vorne, Mitte) ? hier zwischen seinem Nachfolger Michael Thomas (rechts) und dem Gewerbevereinsvorsitzenden Lix Fleischer (links). TV-Foto: Ursula Schmieder
Noch im November war Daniel Girard, Bürgermeister von Coulanges-la-Vineuse, der französischen Partnergemeinde von Neumagen-Dhron an der Mosel zu Gast: zur offiziellen Verabschiedung seines langjährigen Amtskollegen Willi Herres (vorne, Mitte) ? hier zwischen seinem Nachfolger Michael Thomas (rechts) und dem Gewerbevereinsvorsitzenden Lix Fleischer (links). TV-Foto: Ursula Schmieder FOTO: Ursula Schmieder
Neumagen-Dhron. Seit 50 Jahren pflegen Neumagen-Dhron und Coulanges-la-Vineuse eine Freundschaft, die vor 35 Jahren mit einem Partnerschaftsvertrag besiegelt wurde. Im Mai steht das nächste offizielle Wiedersehen an, dieses Mal in Burgund. Ursula Schmieder

Neumagen-Dhron. Streng betrachtet handelt es sich bei einer 35-jährigen Partnerschaft nicht um eines der "richtigen" Jubiläen. Dennoch können die Teilnehmer des nächsten dreitägigen Partnerschaftstreffens von Neumagen-Dhron und Coulanges-la-Vineuse ein solches feiern. Und zwar Mitte Mai in Burgund, wenn sie sich nach zwei Jahren wieder- sehen. Denn die ersten freundschaftlichen Bande wurden bereits 1964 geknüpft.
Vertrag erst nach 15 Jahren


Da die Bürger der französischen Gemeinde im Departement Yonne so gut harmonierten mit den Moselanern aus Neumagen-Dhron, besiegelten sie später in aller Form ihre Freundschaft. Allerdings vergingen 15 Jahre, bis im Mai 1979 der offizielle Partnerschaftsvertrag geschlossen wurde.
Für Willi Herres, Mitglied des zehnköpfigen Partnerschafts-Komitees im ältesten Weinort Deutschlands, zählt jedoch weniger die nackte Zahl.Viel wichtiger ist für ihn, dass solche Partnerschaften nach wie vor gepflegt werden. So freute es ihn, als Daniel Girard, Bürgermeister von Coulanges-la-Vineuse, im November 2014 eigens zu seiner Verabschiedung als langjähriger Ortsbürgermeister von Neumagen-Dhron anreiste. Ein solches Miteinander gewinnt für ihn gerade vor dem Hintergrund jüngster politischer Ereignisse an Bedeutung. Die Partnerschaft mit Coulanges-la-Vineuse lebe zu einem nicht unerheblichen Teil von langjährigen privaten Verbindungen, sagt Herres. Es sei wichtig, im Gespräch zu bleiben, wobei es hilfreich sei, mit Evelyne Sarrazin-Settelmeier auf eine perfekt französisch-sprechende Komitee-Vorsitzende vertrauen zu können. Ihr Pendant in Coulanges-la-Vineuse ist Präsidentin Nicole Vilatte. Bürger der beiden Partnergemeinden sehen sich offiziell alle zwei Jahre wieder - mal an der Mosel, wie zuletzt 2013, mal wie nun in diesem Jahr in Burgund. 2017 werden die französischen Freunde dann wieder in Neumagen-Dhron erwartet.
Interessierte können sich bis 18. April anmelden bei Evelyne Sarrazin-Settelmeier, Telefon 06507/939575, E-Mail e.sarrazin-settelmeier@t-online.de. Termin der Busfahrt ist am Christi-Himmelfahrt-Wochenende, Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. Mai.