| 17:03 Uhr

Umwelt
Der kranke Baum soll fallen

Deutlich sind an der Espe die zwei Meter hohen Brandspuren zu sehen.
Deutlich sind an der Espe die zwei Meter hohen Brandspuren zu sehen. FOTO: Christoph Strouvelle
Veldenz. Eine Anwohnerin wehrt sich gegen das Ende einer Espe am Veldenzer Bach.

Schön wiegen sich die Espen am Veldenzer Bach im Wind. Doch Heike Kruft befürchtet, dass dies nicht mehr lange der Fall sein wird. Denn einer der rund 20 Meter hohen Bäume ist beschädigt. „Da hat der Vorbesitzer des Grundstücks Feuer angemacht. Bis in zwei Meter Höhe sind die Brandstellen zu erkennen“, sagt sie. Grund genug für die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, dass sich ein Gutachter den Baum anschaut. Was im Gutachten steht, weiß Kruft nicht. „Doch ich habe die Auskunft bekommen, dass der Baum umgelegt wird“, sagt sie.

Die fünf bis zu 100 Jahren alten Espen, zu denen auch der fragliche Baum gehört, bildeten ein kleines Ökosystem, sagt sie. „Die Bäume sind ein Rastplatz für Zugvögel.“ Deshalb hat sie sich mit der Kreisverwaltung in Verbindung gesetzt.

Von dort kam keine gute Nachricht. Das Foto in den Antragsunterlagen für Baumpflege- und Fällarbeiten zeige einen massiv geschädigten Baum, sagt Manuel Follmann, Pressesprecher der Kreisverwaltung. Es seien massive Verletzungen und auf der Bachseite eine kleine Morschung festgestellt worden. Als Gegenmaßnahme  sei beantragt und genehmigt worden, dass der Baum um gut fünf Meter gekürzt wird.

Dies erfolge zu Vorbereitung einer späteren Fällung. Die vorgeschaltete Kürzung habe einen Schutzzweck für die Nachbarbäume vor zu viel Wind. Um die Verkehrssicherheit zu erhalten, müssten Baumpflegemaßnahmen auch während der Vogelbrutzeit erfolgen. Diese seien auf das unbedingt erforderliche Maß unter Berücksichtigung von Vorgaben des Artenschutzes zu beschränken.

„Es besteht die Gefahr, dass der Baum umstürzt“, sagt Friedhelm Bohn von der Verwaltung der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues. Er sei in Mitleidenschaft gezogen und hänge schief. Mit einem Steiger wolle man ihn um fünf Meter kürzen. Auch die nebenstehenden Bäume würden gestutzt.