| 20:34 Uhr

Kranke Kastanien in der Uferallee: Ein Baum wird gefällt

Zeltingen-Rachtig. Eine Kontrolle der Bäume in der Zeltinger Uferallee hat ergeben, dass ein Baum morsch ist. Dieser soll gefällt werden. Die weiteren Kastanien werden vor dem nächsten Austrieb zurückgeschnitten.

Zeltingen-Rachtig. Von den zwölf Kastanien an der Uferallee muss ein Baum gefällt werden. Bei den übrigen Bäumen sind teilweise erhebliche Kappungen und Rückschnitte erforderlich. Dies ist das Ergebnis der Kontrolle des Baumbestandes in der Uferallee, sagt Ortsbürgermeister Manfred Kappes.
Bis zu 125 Jahre alt



Die Gründe liegen im Zustand der Kastanien, die zwischen 60 und 125 Jahren alt sind. Eine Kastanie ist innen faul und muss deswegen entfernt werden, bevor sie umstürzt, sagt der Ortsbürgermeister. Die weiteren Bäume haben zum Teil hohe Kronen, in denen sich auch Totholz befindet, das runterzufallen droht, hat die Prüfung durch einen Baumsachverständigen ergeben. Die Kronen werden deshalb zwar gekappt, aber die Bäume können stehenbleiben, sagt Kappes. "Wir wollen zwar so weit wie möglich alle Bäume erhalten, aber wenn eine Gefährdung vorliegt, müssen wir handeln", sagt er.
Die Baumschnitte sollen vor dem nächsten Austrieb der Bäume erfolgen, sagt Kappes. Die Gemeinde Zeltingen-Rachtig lässt regelmäßig alle Bäume, die älter sind als 15 Jahre, von einem Sachverständigen untersuchen, sagt er.
Erst im November 2012 war in Trier eine Frau von einem umfallenden Baum erschlagen worden. cst