| 21:34 Uhr

Kreisel nächstes Jahr, Brücke vielleicht 2010

Zwei Bauprojekte stehen auf der Wunschliste der Stadt und der VG Traben-Trarbach weit oben: der Bau eines Kreisels an der B 53 im Stadtteil Trarbach und der Bau einer dritten Moselbrücke bei Wolf. Der TV hat sich beim Landesbetrieb Mobilität über den Stand der Dinge erkundigt.

Traben-Trarbach. (sim) "Wir gehen davon aus, dass der Kreisverkehrsplatz im kommenden Jahr gebaut werden kann." Dies antwortete Hans-Michael Bartnick vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier auf eine Anfrage des TV. Die technische Planung sei, so Bartnick, weitestgehend abgeschlossen, die grob geschätzten Kosten beliefen sich auf rund 500 000 Euro. Den Löwenanteil trägt der Bund. Ferner sind das Land und die Stadt an der Finanzierung beteiligt. Laut Bartnick hat das LBM auf Wunsch der VG die Nutzung der Parkplätze geändert. Der stromaufwärts liegende Parkplatz werde in einen reinen Busparkplatz, der Parkplatz an der Unterführung in einen PKW-Parkplatz umgebaut. Während der Kreisel voraussichtlich 2008 realisiert werden kann, müssen die Traben-Trarbacher auf die dritte Moselbrücke noch warten. Zwar ist der Planfeststellungsbeschluss für diese Brücke seit April 2004 bestandskräftig, laut LBM konnte das Projekt bislang aber noch nicht im Finanzierungsplan verankert werden. Die Kosten der rund 310 Meter langen Brücke und der dazugehörigen Kosten für den rund 550 Meter langen Straßenbau im Zuge der B 53 werden auf rund zwölf Millionen Euro geschätzt. Bartnick: "Wie gehen davon aus, dass die bauliche Umsetzung ab dem Jahr 2010 erfolgen könnte."