| 20:00 Uhr

Lobende und mahnende Worte

Gruppenbild mit Nikolaus: Die Mülheimer Schüler freuten sich über seinen Besuch.Foto: Grundschule Mülheim
Gruppenbild mit Nikolaus: Die Mülheimer Schüler freuten sich über seinen Besuch.Foto: Grundschule Mülheim
MÜLHEIM. (red) Seit vielen Jahren pflegt die Grundschule Mülheim das Brauchtum des Nikolausfestes. So auch in diesem Jahr.

In der Adventszeit versammeln sich an jedem Montagmorgen alle Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen um den großen Adventskranz in der Eingangshalle der Schule. Dann gestaltet jeweils eine Klasse eine kleine Feier zur Einstimmung auf die kommende Adventswoche. Eine Nikolausfeier steht ebenfalls auf dem Programm. In diesem Jahr hatte sich das dritte Schuljahr darauf vorbereitet. Mit Text- und Instrumentaldarbietungen sowie Liedern stimmten die Schüler alle Anwesenden auf den Besuch des heiligen Mannes ein. Dieser erschien dann auch in seinem prächtigen Bischofsornat. Er stellte sich den Kindern vor und führte mit ihnen ein Gespräch über das Leben und Wirken des heiligen Nikolaus, der vor ungefähr 1700 Jahren Bischof in der Stadt Myra war und damals viel Gutes für die Menschen tat. Lobende und mahnende Worte vernahmen die aufmerksamen kleinen Zuhörer aus dem Munde des heiligen Mannes. Besonders die Kinder des ersten Schuljahres bestaunten den Nikolaus mit großen Augen. Für jedes Kind hatte er einen duftenden Weckmann im Gepäck. Beim Abschied dankten die Schulkinder ihm mit einem altbekannten Nikolauslied für seinen Besuch. An dieser Stelle geht auch ein Dank von St. Nikolaus und der Schule an die Mutter eines Erstklässlers, die das prächtige Nikolausgewand genäht hatte.