| 20:34 Uhr

Menschen im Verein

Heidi Spang.TV-Foto: Ursula Schmieder
Heidi Spang.TV-Foto: Ursula Schmieder
Wenn es um die Mosel und den Wein geht, ist die Piesporterin Heidi Spang (52) in ihrem Element. Die "verschiedenen Facetten des Weins" und, "was man aus ihm so alles machen kann", faszinieren sie.

Wein öffne auch Türen. Wer sie schwärmen hört, geht wie selbstverständlich davon aus, dass sie Moselanerin ist. Tatsächlich stammt sie aber aus dem Raum Frankfurt und hatte nach eigener Aussage "überhaupt keine Ahnung vom Weinbau". Das änderte sich erst, als sie ihren Mann, einen Piesporter Winzer, kennen lernte. Alles, was sie über Wein und Weinanbau wisse, habe sie an der Mosel gelernt, erzählt die Mutter zweier erwachsener Kinder. Angetan hat es ihr vor allem die römische Geschichte von Piesport mit seiner historischen Kelteranlage. Um mehr darüber zu erfahren, bildete sie sich bei der IHK zur Kultur- und Weinbotschafterin fort und später zur Weindozentin. In diesen Funktionen führt sie durch die Steillagen von Piesport und schult selbst Gastronomie-Mitarbeiter. "Ich habe mich einfach Stück für Stück rangetastet", sagt sie. Dazu zählt auch ihr Engagement für die örtliche Weingütervereinigung mit ihren Weinhöfefesten und natürlich das Kelterfest, bei dem sie als Römerin mitmischt. Aktuell hängt ihr Herz an "Vinum Culinarium", ein Fest, für das sie mit sieben Frauen römische Gerichte kocht. Veranstalter ist eine Interessengemeinschaft, die IG Tourismus, die wie diesen Samstag stilecht in der Kelteranlage einlädt. urs