| 21:49 Uhr

Mindestens 100 Plätze für Wohnmobile

In Reih und Glied: Auf 500 Metern Länge soll sich nach dem Willen des Traben-Trarbacher Rats demnächst Wohnmobil an Wohnmobil reihen. TV-Foto: Archiv/Ursula Schmieder
In Reih und Glied: Auf 500 Metern Länge soll sich nach dem Willen des Traben-Trarbacher Rats demnächst Wohnmobil an Wohnmobil reihen. TV-Foto: Archiv/Ursula Schmieder
Im Traben-Trarbacher Stadtteil Wolf soll ein Wohnmobilstellplatz mit 100 bis 200 Plätzen entstehen. Das Gelände am Moselufer umfasst zwei Hektar. Den entsprechenden Planentwurf hat der Stadtrat am Mittwochabend beschlossen.

Traben-Trarbach. (sim) Über 1000 Wohnmobilstellplätze dürfte es inzwischen an der Mosel geben, zählt man die vielen von Winzern auf Privatgrundstücken angebotenen Plätze mit. Einer der größten kommunalen Plätze mit 200 Stellflächen hat Enkirch, in Graach finden 150 Wohnmobilisten für ihre "rollenden Wohnungen" Platz. Auch Traben-Trarbach will von dieser interessanten Gästegruppe profitieren. In Wolf ist am Moselufer von der Brücke in Richtung Trarbach ein knapp 500 Meter langer Streifen vorgesehen. Am Mittwochabend hat der Stadtrat den entsprechenden Planentwurf beschlossen. Baurecht für den Wohnmobilstellplatz könnte frühestens im Sommer nächsten Jahres bestehen - "wenn alles optimal läuft", so Bauamtsleiter Jürgen Fritz.

Schützenswerte Baumgruppen bleiben erhalten



Wie viele Plätze auf dem zwei Hektar großen Gelände ausgewiesen werden, steht noch nicht fest. In die Detailplanung mit Kostenermittlung will man erst gehen, wenn das Planverfahren abgeschlossen ist. Sicher ist, dass es mindestens 100, höchstens aber 200 Plätze sein werden. Schützenswerte Baumgruppen auf dem Wiesengelände bleiben stehen.

Der Platz soll von der Raiffeisenstraße angefahren werden können. Unmittelbar am Moselufer, so die Grobplanung, führt dann ein Schotterweg bis etwa Höhe Bauhof, wo ein Wendehammer eingerichtet wird.