| 21:42 Uhr

Mit Computer und Köpfchen

Phillip Schichtel vom Nikolaus-von-Kues-Gymnasium gewann in seiner Altersstufe den "Procup 2009". Der Schüler schrieb in einer Hausarbeit ein eigenes Programm in einer für ihn neuen Programmiersprache.

Bernkastel-Kues. (red) Wenn eine Party gefeiert wird, ist es nicht immer einfach, die Musikwünsche aller Gäste zu koordinieren und gleichermaßen zu berücksichtigen.

Genau dies war aber die Aufgabe, die die Teilnehmer des vom Institut für Informatik der Universität Trier ausgeschriebenen Wettbewerbs "Procup 2009" erhielten.

Die Schüler mussten dazu zunächst als Hausarbeit eine solche "Playlist für eine Party" programmieren.

Phillip Schichtel, Schüler der Klassenstufe 9 des Nikolaus-von-Kues-Gymnasiums in Bernkastel-Kues, hat genau dies getan. Weitgehend im Selbststudium eignete er sich innerhalb kurzer Zeit die zur Bewältigung der Aufgabe notwendigen Kenntnisse in der Programmiersprache Java an und reichte sein Arbeitsergebnis bei der Jury ein.

Damit wurde er als jüngster Teilnehmer zur Endrunde, die in Trier stattfand, eingeladen. Auch dort überzeugte er mit seiner Lösung zu einer Erweiterung des Programms die Juroren, so dass ihm der erste Preis in seiner Altersstufe zuerkannt wurde.