| 17:21 Uhr

Ausstellung
Mittelalterliche Bilder vom Anfang und Ende der Welt

Bernkastel-Kues. Im Barocksaal des Cusanusstiftes eröffnet eine neue Ausstellung. Zur Vernissage von „Vom Anfang und Ende der Welt. Schöpfungsdarstellungen und Endzeitvisionen im Mittelalter“ lädt der Rektor des St.

Nikolaus-Hospitals, Leo Hofmann, am Freitag, 12. Oktober, um 19 Uhr ein. Nach der Begrüßung übernimmt der Bibliothekar Marco Brösch das Wort und gibt eine Einführung in die Ausstellung. Die musikalische Umrahmung gestaltet Josef Thiesen.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Buchmalerei und Holzschnitte aus mittelalterlichen Bibeln, liturgischen Schriften und Weltchroniken, die sich auf Anfang und Ende der Welt, also auf die biblische Schöpfungsgeschichte und die apokalyptischen Visionen aus der Offenbarung des Johannes beziehen. Die Bandbreite der ausgesuchten Werke reicht dabei vom neunten bis zum Ende des 15. Jahrhunderts, unter anderem mit Exponaten der „Trierer Apokalypse“, der „Schedelschen Weltchronik“ und Albrecht Dürers Holzschnitten zur „Offenbarung des Johannes“. Neben Handschriften und Drucken aus der Cusanus-Bibliothek werden dabei Faksimiles mittelalterlicher Prachthandschriften und herausragender Drucke aus der Privatbibliothek von Rektor Leo Hofmann vorgestellt.

Die Ausstellung, die in Kooperation mit dem Institut für Cusanus-Forschung an der Theologischen Fakultät und der Universität Trier entstanden ist, ist bis zum 30. September 2019 jeweils von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr im Gotischen Saal des St. Nikolaus-Hospitals zu sehen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Cusanus-Bibliothek wird gebeten.