| 21:43 Uhr

Mühlräder und Backesbrot

Starkenburg. (red) Den Müllern über die Schultern schauen können die Besucher beim Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, 1. Juni, in der 1796 erbauten Oberen Starkenburger Mühle. Wer möchte, kann den frisch gemahlenen Roggen mit nach Hause nehmen.

Mit frischem Mehl gebacken ist auch das Brot aus dem Starkenburger Backes mit reichlich Beilage.

Die kleinen Gäste können gemeinsam mit einem Hobbykünstler Mühl- und Wasserrädchen bauen und am Lauf des Mühlenteiches in Bewegung setzen. Dazu sollten die Kinder Schnitzwerkzeuge mitbringen.

Die Mühle ist von Enkirch aus durch das Ahringsbachtal zu Fuß zu erreichen. Von der Ortsmitte Starkenburg führt der Bachweg direkt ins Tal oder über die Gondenau. Alle Strecken sind durch Hinweistafeln ausgeschildert.