| 20:42 Uhr

Musiker gehen auf Weltreise nach Noten

 Beim Frühlingskonzert der Winzerkapelle Kinheim wurden Jungmusiker geehrt, die die D1-Prüfung des Kreismusikverbands bestanden haben. Außerdem wurden Musiker für ihre 10-,30- und 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Zwei langjährige Vorstandsmitglieder erhielten die Ehrennadel des Bundesmusikverbands.Foto: Winzerkapelle Kinheim
Beim Frühlingskonzert der Winzerkapelle Kinheim wurden Jungmusiker geehrt, die die D1-Prüfung des Kreismusikverbands bestanden haben. Außerdem wurden Musiker für ihre 10-,30- und 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Zwei langjährige Vorstandsmitglieder erhielten die Ehrennadel des Bundesmusikverbands.Foto: Winzerkapelle Kinheim FOTO: (m_mo )
Kinheim. Vor gut besetzten Rängen hat die Winzerkapelle Kinheim in der Sucellus-Halle ihr Frühlingskonzert veranstaltet. Sie spielte Titel von Michael Bublé, James Last und Pur. Zahlreiche Musiker wurden geehrt.

Kinheim. Der Abend begann mit einem musikalischen Auftakt der besonderen Art: Das Jugendorchester Mittelmosel "JOMM", bei dem junge Musiker der Musikvereine aus Enkirch, Traben-Trarbach, Wolf, Kröv, Lösnich und Kinheim beteiligt sind, überzeugte das Publikum.
Nachdem im Anschluss auch die Jungmusiker der Winzerkapelle Kinheim gespielt hatten, begann das eigentliche Frühlingskonzert der Winzerkapelle. Mit bunt gemischtem Programm unter dem Motto "Kleine Weltreise nach Noten" führten die 45 Musiker des Vereins unter der Leitung von Christian Vogt Titel wie "Der Kurier des Zaren", "Casino Royale" und "Michael Bublé in Concert" auf. Besonders begeistert waren die Zuschauer von bekannten Melodien von Pur und James Last. Sie bewegten die Musiker am Ende des Konzerts mit stehenden Ovationen zu zwei Zugaben.
Das musikalische Programm wurde durch die Ehrung von Jungmusikern unterbrochen, die in diesem Jahr ihre D1-Prüfung des Kreismusikverbands bestanden hatten. Zudem gab es Ehrungen für 10-, 30- und 40-jährige Mitgliedschaft im Verein sowie zwei besondere Ehrungen für Stefan Molitor und Jörg Servatius. Beide engagieren sich seit über 20 Jahren im Vorstand des Vereins und wurden hierfür mit der Ehrennadel des Bundesmusikverbands ausgezeichnet.