Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:14 Uhr

Nazi-Satire in der Kröver Kulturscheune

Kröv. Kröv (red) Polen im Jahr 1938: Das ganze Land ist von den Nationalsozialisten besetzt. Doch das Ensemble des Posener Stadttheaters hat genug.

Die Schauspieler und ihr Regisseur planen die Flucht - jedoch nicht, ohne den Nazis zuvor noch eins auszuwischen. Was genau die Truppe plant, können Zuschauer am Freitag, 1. Dezember, in der Kulturscheune in Kröv erfahren. Dann bringt das Ensemble der Theaterwerke Bietzen die Komödie "Noch ist Polen nicht verloren" auf die Bühne. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr; Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn. Der Eintritt kostet zehn Euro.