| 21:11 Uhr

Neue Brücke dient schon als Umleitung

Von der neuen Brücke geht der Blick in Richtung Wolf. Das zu sehende Straßenstück wird ab Mittwoch für zwei Wochen gesperrt. TV-Foto: Klaus Kimmling
Von der neuen Brücke geht der Blick in Richtung Wolf. Das zu sehende Straßenstück wird ab Mittwoch für zwei Wochen gesperrt. TV-Foto: Klaus Kimmling FOTO: Klaus Kimmling (m_wil )
Traben-Trarbach/Wolf. Die dritte Brücke im Bereich Traben-Trarbach geht schon vor der offiziellen Eröffnung in Betrieb. Ab morgen, Mittwoch, fließt der Verkehr aus Richtung Trarbach über sie. Dann wird die Rampe aus Richtung Wolf angeschlossen.

Traben-Trarbach/Wolf. Normalerweise befährt ein Prominenter offiziell als Erster eine neue Straße oder eine Brücke. Das wird auch bei der neuen Moselbrücke bei Wolf so sein. Doch befahren werden kann beziehungsweise muss sie bereits ab morgen, Mittwoch, 23. September. Nach Auskunft des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Trier muss für zwei Wochen die Bundesstraße 53 ab der neuen Moselbrücke Wolf bis zur Einmündung der Kreisstraße 102 (Abfahrt Jugendhof Martin Luther King) voll gesperrt werden.
Der Grund: Für den endgültigen Anschluss der Brückenrampe (aus Richtung Wolf) stehen noch umfangreiche Erd- und Asphaltarbeiten an. Wer aus Richtung des Stadtteils Trarbach nach Wolf oder in Richtung Kröv will, wird erst über die neu errichtete Brücke auf die andere Moselseite geleitet. Auf ihr fehlen nur noch die Fahrbahnmarkierungen, teilt Hans-Michael Bartnick, stellvertretender Leiter des LBM, mit.
Anschließend können die Verkehrsteilnehmer über die einige hundert Meter moselaufwärts liegende Moselbrücke Wolf erreichen. Auch der Lieferverkehr mit schwereren Fahrzeugen darf diese Brücke während der Vollsperrung uneingeschränkt nutzen. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.
Die Vollsperrung mit Nutzung der neuen Brücke geht dann quasi nahtlos in die offizielle Eröffnung des Bauwerks über. Denn die steht, so Hans Michael Bartnick, genau zwei Wochen später, am 7. Oktober an.
Norbert Barthle, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, und Staatssekretär Günter Kern aus dem rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium werden bei der Feierstunde dabei sein und sicher auch in offizieller Mission über sie fahren. Im Vorfeld der Zeremonie werde das Bauwerk nur noch einmal stundenweise gesperrt, teilt Bartnick mit.
Der Bau der dritten Moselbrücke im Bereich Traben-Trarbach begann im Sommer 2012. Sie ist 311 Meter lang und soll als Umgehung der Stadtteile Traben (mit Rissbach) und Wolf dienen. cb