| 21:00 Uhr

Neue Schilder für einen alten Weinort

GRAACH. (urs) Rund 2000 Euro will sich Graach neue Straßenschilder kosten lassen, die dem alten Weindorf eher gerecht werden sollen.

Die alten sind zwar noch lesbar - aber eine Werbung für die Wein- und Tourismusgemeinde sind die Straßenschilder in Graach längst nicht mehr. Der Gemeinderat hat sich daher in seiner jüngsten Sitzung für neue, ein wenig auf alt getrimmte Hinweisschilder entschieden. Statt der bisherigen weißen Exemplare mit schwarzer Schrift sollen die Straßennamen künftig auf blauen Schildern mit weißer Schrift prangen. "Wir werden das ändern, weil das besser zum Ort passt", begründet Ortsbürgermeister Werner Geller die Entscheidung. Schließlich sei Graach "ein schöner alter verträumter Ort ganz in der Nähe von Bernkastel-Kues." Da die jetzigen Schilder teilweise schon ganz verwaschen seien, habe sich bei den Überlegungen für eine Neuanschaffung die etwas andere Gestaltung angeboten. Der Kauf von insgesamt 32 neuen Schildern wird die Gemeinde rund 2000 Euro kosten. Der Auftrag soll laut Geller schon bald erteilt werden. Bis zu der im Sommer so richtig anlaufenden Urlaubssaison dürften sich Graachs Straßen daher in einem ansprechenderen Licht präsentieren.