| 16:40 Uhr

Bildung
Projekte sollen Berufseinstieg erleichtern

Wittlich. () Das Überbetriebliche Ausbildungszentrum (ÜAZ) in Wittlich bietet aktuell vier ganzjährige Projekte an, die durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) mitfinanziert werden.

Das ÜAZ-Wittlich ist seit 1971 im Bereich der Arbeitsmarktdienstleistungen tätig. Seit 2005 werden auch Projekte angeboten, die durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert werden.

Aktuell bietet bis Ende des Jahres das ÜAZ-Wittlich folgende Projekte an:

Cool zum Ziel –  Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen: Dieses Projekt unterstützt Auszubildende und Betriebe in kritischen Ausbildungssituationen. Angesprochen sind Jugendliche, die sich in einer Ausbildung oder einer Eingangsqualifizierung befinden und schwerwiegende Probleme mit ihrem Ausbildungsbetrieb, der berufsbildenden Schule oder auch in ihrem sozialen Umfeld aufweisen.

Fit für den Job – Landkreis
Bernkastel-Wittlich: Die Zielgruppe des Projekts sind erwerbslose, nicht mehr schulpflichtige Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene ohne abgeschlossene Berufsausbildung mit Wohnsitz im Landkreis Bernkastel-Wittlich oder einem benachbarten Landkreis. Durch Förderangebote soll eine Erhöhung der Ausbildungsreife erreicht werden.

Just in – Jugend mit Zukunft: Das Projekt umfasst arbeitslose und nichterwerbstätige Menschen unter 25 Jahre, die sich weder in Schule noch in Ausbildung befinden. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, verschiedene Berufe kennenzulernen. Das Angebot wird an den Teilnehmer angepasst.

Ibiza – Bedarfsgemeinschaftscoaching: Ein Projekt für Leistungsbeziehende aus Bedarfsgemeinschaften und Personen, die im Kontext von Fluchtmigration einen Anspruch auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II haben. Ziel ist die Verhinderung eines Langzeitleistungsbezugs durch Entwicklung neuer Lebens- und Beschäftigungsperspektiven. Die Anmeldung erfolgt über das Jobcenter Bernkastel-Wittlich.

Ab Januar werden voraussichtlich erneut vier ESF-Projekte zur beruflichen Integration im ÜAZ-Wittlich starten.

Weitere Infos beim ÜAZ-Wittlich,
Max-Planck-Straße 1, 54516 Wittlich, Telefon 06571/9787-0 oder E-Mail
an info@ueaz-wittlich.de