| 21:50 Uhr

Ruhige Silvesternacht - keine großen Schäden

Bernkastel-Kues/Zeltingen-Rachtig/Piesport. (red) In der Silvesternacht kam es im Bereich der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues zu keinen schweren Straftaten und größeren Schäden. Dennoch mussten die Beamten zu mehreren Einsätzen ausrücken.In Zeltingen, Kues und in Piesport kam es zu Streitigkeiten und Körperverletzungen, entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Die Verletzungen, die die Beteiligten erlitten, sind leichterer Natur.

In zwei Fällen musste die Kueser Feuerwehr ausrücken. Im ersten Fall hatten Unbekannte in einen auf dem Kueser Plateau, Drosselweg/Einfahrt DRK Sozialwerk, offenbar einen Knallkörper in einen Kleidercontainer geworfen, der daraufhin in Brand geriet. Die Feuerwehr musste den Container öffnen, um den Brand bekämpfen zu können.

Zweiter Fall: Auf einer Bank vor dem Schwesternwohnheim in Kues wurden Telefonbücher in Brand gesetzt, die sich zuvor im Eingangsbereich des Wohnheimes befanden. Das Feuer war beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr bereits erloschen.

Erfreulich an der Silvester-Bilanz sei, dass keine Trunkenheits- oder Drogenfahrt verzeichnet wurden. Das teilte die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues mit.