| 20:43 Uhr

Schüler arbeiten im Labor der Universität Trier

FOTO: (m_lalu )
Morbach/Trier. Morbach/Trier (red) Schüler der Biologie-Leistungskurse der MSS 12 der IGS Morbach nahmen gemeinsam mit Biologielehrerin Petra Hartmann an einem Laborkurs an der Universität Trier teil. Unter Anleitung von Biologie-Lehramtsstudentinnen des Fachbereichs Umwelttoxikologie übten die Schüler zunächst das Pipettieren mit Laborpipetten, bevor es dann an die Analyse des eigenen Genoms ging.

Dazu haben die Schüler ihre eigene DNA aus der Mundschleimhaut isoliert, anschließend die Konzentration und Reinheit der DNA-Probe bestimmt und schließlich eine sogenannte Real-Time PCR durchgeführt. Leider streikte am Ende die Technik, so dass keine Ergebnisse ausgewertet werden konnten. Die Schüler hatten trotzdem Spaß an der praktischen Umsetzung der im Unterricht erlernten Theorie. Foto: privat