| 20:39 Uhr

Schüsse auf Autos: Polizei hat erste Hinweise

Bernkastel-Kues. Bernkastel-Kues (cb) Die Berichterstattung im TV über die Schüsse auf Autos auf der B 53 zwischen Bernkastel und Andel hat erste Ergebnisse gebracht. Es haben sich, so Lothar Marmann von der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, weitere Autofahrer gemeldet, die in Höhe der alten Brauerei einen Knall gehört sich aber zuerst nichts dabei gedacht haben.

Erst durch den Zeitungsbericht seien sie aufmerksam geworden. Schäden an ihren Fahrzeugen hätten sie aber nicht festgestellt, teilt Marmann mit. Es gebe weitere Hinweise, konkret könne aber noch nichts gesagt werden.
Wie berichtet sind am 28. Dezember zwei Autos und am 19. Januar ein Wagen durch Geschosse beschädigt worden: zweimal zersplitterte eine Scheibe, einmal traf es einen Kotflügel. Ob durch Steine oder Metallteile ist, so Marmann, noch nicht klar. Einmal sei eine neue Metallmutter an der Straße gefunden worden, teilt Marmann mit. Als Waffe könne eine Schleuder infrage kommen. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen. Melden können Sie sich unter Telefon 06531/95270.