| 07:17 Uhr

Verkehr
Straßensperrungen in Traben: Wann geht’s denn jetzt los?

Blick von der Brücke in die Trabener Poststraße. Dort beginnen die Tiefbauarbeiten der Verbandsgemeindewerke. Zuerst sollen die Bürger aber über die Maßnahmen informiert werden.
Blick von der Brücke in die Trabener Poststraße. Dort beginnen die Tiefbauarbeiten der Verbandsgemeindewerke. Zuerst sollen die Bürger aber über die Maßnahmen informiert werden. FOTO: Winfried Simon / TV
Traben-Trarbach. Nach Mitteilung der Verbandsgemeinde-Verwaltung ist Baubeginn voraussichtlich am Montag. Jetzt sagt VG-Chef Heintel: Zuerst müssen die Bürger informiert werden. Von Winfried Simon
Winfried Simon

Erneut herrscht wegen den geplanten Straßenbauarbeiten und der Brückensanierung Verwirrung in Traben-Trarbach. Grund dafür ist eine Meldung im aktuellen Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde-Verwaltung. Dort heißt es: „Voraussichtlich ab Montag, 16. April, beginnen die Baumaßnahmen in der  Poststraße. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden“. Die Mitteilung stammt von der VG-Verwaltung.

Kurios: Stadtbürgermeister  Patrice Langer wusste nichts  von dieser Mitteilung. Langer: „Dass ich das aus dem Blättchen erfahren muss, ist schon ärgerlich.“

VG-Chef Marcus Heintel erklärt auf Anfrage gegenüber dem TV: „Das ist eine Vorabmitteilung unserer Verwaltung. Es heißt, die Bauarbeiten beginnen ‚voraussichtlich’ am Montag, 16. April. Ich kann aber jetzt sagen, dass es später sein wird.“

Vor Beginn der Bauarbeiten  werde eine Bürger-Informationsveranstaltung mit der VG-Verwaltung, der Stadt, dem Fachbüro, das das Umleitungskonzept erstellt und voraussichtlich mit Vertretern des Landesbetriebs Mobilität (LBM) stattfinden. Der Termin sei noch nicht  abgestimmt, werde aber noch Ende der kommenden Woche sein. Heintel: „Es wird keine Straße aufgerissen und gesperrt, bevor die Bürger  informiert sind.“

Wie bereits mehrfach berichtet, werden die Moselbrücke saniert und in verschiedenen Straßenzügen in Traben und Trarbach Tiefbaumaßnahmen der Verbandsgemeindewerke durchgeführt. Zuerst in der Poststraße ab Einmündung „Neue Rathausstraße/Am Bahnhof“ bis vor die große Kreuzung „Post/Bahnstraße“. Weitere Tiefbaumaßnahmen sind in der Bahnstraße, Alter Markt, Wilhelm- und Rißbacher Straße vorgesehen. Innerhalb der einzelnen Bauabschnitte können die Arbeiten nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Sanierung der Brücke – eine Maßnahme des LBM – erfolgt unter halbseitiger Sperrung. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Zuletzt hieß es seitens des LBM, dass die Brückensanierung am 9. April beginne und voraussichtlich bis zum  3. August dauere.

Wie lange die Arbeiten der VG-Werke in den genannten Straßen dauern und wie lange welche Straßen gesperrt werden müssen, ist noch nicht bekannt. Die Verwaltung hat bei einem Fachbüro ein Verkehrskonzept (Umleitungsregelung) in Auftrag gegeben. Dieses wird auf der Info-Veranstaltung  erläutert.

Bereits Ende Februar hatte es wegen der Bauarbeiten  Verwirrung gegeben. VG-Verwaltung und  LBM hatten unterschiedliche Bauzeiten genannt.