| 17:53 Uhr

Hilfsprojekte
Traben-Trarbacher Schüler spenden für Schulprojekte

Traben-Trarbach. Die ehemalige Mainzer Studienstufe (MSS) 13 des Gymnasiums Traben-Trarbach hat einem Projekt ihrer Schule 1250 Euro gespendet. Die ehemaligen Schüler hatten mit dem angesparten Geld einen Abiball ausgerichtet und stellten danach fest, dass die Stufe noch über ein Restguthaben in vierstelliger Höhe verfügt.

Statt das Geld zum Fenster hinaus zu werfen, suchten die jungen Menschen nach einem sozialen Projekt, das finanzielle Unterstützung benötigt. Fündig wurden sie beim Fairplay-Projekt des Gymnasiums Traben-Trarbach. Seit 2002 unterstützt die Lehranstalt Schulprojekte der Welthungerhilfe in Ruanda und neuerdings in Burundi.

Dafür veranstaltet die Schule selbst über das Jahr hinweg mehrere Benefizveranstaltungen. Die Erlöse und Spenden der „Lebensläufe“ und die „Fairplay Tour d’Europe“, einer Radtour, bei der einige Schüler des Gymnasiums einmal im Jahr über 900 Kilometer zurücklegen, kommen diesem Projekt zu Gute. In diesem Jahr fand die Radtour zum 20. Mal statt. Am „LebensLauf“-Tag suchten sich ältere Schüler im Juni 2018 einen Arbeitgeber, der ihre Arbeitskraft als Spende entlohnte.

Mit diesem Geld und der Spende der ehemaligen Schüler werden Schulen in Ruanda aufgebaut. Damit soll den Kindern vor Ort bessere Bildung ermöglicht und eine bessere Lebensperspektiven eröffnet werden.