| 21:07 Uhr

Waffeln-Backen und Börsen-Party

Hat im neuen Jahr viel vor: Der Vorstand des Jugendclubs Pünderich.Foto: Winfried Simon
Hat im neuen Jahr viel vor: Der Vorstand des Jugendclubs Pünderich.Foto: Winfried Simon
PÜNDERICH. (red) "2004 war für den Jugendclub Pünderich (JCP) ein Konsolidierungsjahr mit gleichwohl vielen erfolgreichen Veranstaltungen", sagte Vorsitzender Carsten Harmel in der Jahreshauptversammlung: "Auch 2005 soll es in diesem Sinne weitergehen, und gleichzeitig wollen wir auch bereits die Weichen stellen zur großen Feier des 30-jährigen Club-Bestehens im Jahr 2006."

In der gut besuchten Jahreshauptversammlung in Anwesenheit von Ortsbürgermeister Werner Lay, Verbandsgemeinde-Chef Karl Heinz Simon sowie Pfarrer Axel Huber ließ Geschäftsführer Tobias Feiden ein ereignisreiches Jahr passieren. Neben einer Reihe von gelungenen Partys in der Mehrzweckhalle oder im Jugendraum habe man im vergangenen Jahr eine Zusammenarbeit mit der Sozialeinrichtung Haus Grünewald in Wittlich begründet und im Sommer ein Freizeit-Fußballturnier ausgerichtet.In jedem Frühjahr Kleidersammlung

Auch an der Gestaltung des Pündericher Weinfests hatte sich der JCP wieder beteiligt und freitags im Festzelt eine Börsenparty gegeben. Bereits seit 1977 sei es darüber hinaus ständige Aufgabe des Clubs, im Frühjahr die Kleidersammlung zu Gunsten der Bolivienhilfe im Bistum Trier zu betreuen und im Herbst die Haussammlung für die Kriegsgräberfürsorge. Auch an der Waffel-Back-Aktion des Jugendforums Zeller Land zu Gunsten der Flutopferhilfe zu Beginn diesen Jahres habe sich der JCP aktiv beteiligt. Die Mitgliederzahl des Clubs liegt aktuell bei 232 Vereinsmitgliedern, wobei viele aus dem Jugendclub-Alter herausgewachsene Mitglieder dem Club weiterhin die Treue halten. Kassierer Martin Simon berichtete, dass trotz erheblicher finanzieller Aufwendungen des Clubs in die Unterhaltung des Gebäudes sowie zur Bewirtschaftung mit Heizkosten, Strom und Wasser die Kassenlage des Vereines geordnet sei. Dies bestätigte auch Tobias Dahm als Kassenprüfer, der nicht nur eine gute Finanzsituation, sondern auch die Übersichtlichkeit der Kassenführung an sich lobte. Die Entlastung des Vorstands durch die anwesenden rund 70 Mitglieder war dann nur noch Formsache. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Carsten Harmel erneut einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt, sein Stellvertreter wurde Dominik Busch.Klare Zuständigkeit für den Jugendraum

Erster und zweiter Kassierer wurden Martin und Angela Simon, Geschäftsführer Daniel Mentges, Schriftführerin Vanessa Schnitzius. Für die Organisation des Jugendraums zeichnen künftig Philipp Simonis als Abteilungsleiter und Roman Simon als sein Stellvertreter verantwortlich. Als Beisitzer gehören Karl Josef Wassweiler und Gerald Adam sowie als Jugendvertreter Fabian Busch und Moritz Zimmer dem Vorstand an. Elternvertreter im Vorstand sind Karl Heinz Simon und Markus Feiden, die Interessen der Gemeinde vertritt Ralf Kühn und die Interessen der Pfarrei Sigrid Himpler.