| 21:48 Uhr

Weinbruderschaft besucht Mettlach

Mitglieder der Saar-Mosel-Ruwer-Weinbruderschaft beim Empfang in Mettlach. Foto: privat
Mitglieder der Saar-Mosel-Ruwer-Weinbruderschaft beim Empfang in Mettlach. Foto: privat
128 Mitglieder der Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer haben zusammen Mettlach einen Besuch abgestattet und dabei Weine von der Saar verkostet.

Mettlach/Ürzig. (red) Von Saarburg aus ist die Weinbruderschaft Saar-Mosel-Ruwer mit 128 Mitgliedern per Schiff nach Mettlach gereist.

Bereits auf der Fahrt konnten sie laut Veranstalter Weine aus Lagen beiderseits der Saar verkosten und ließen sich die historischen Hintergründe der regionalen Gegebenheiten von Bruderschaftsrat Lothar Schwinden erzählen. "Ich war spontan begeistert, dass die Weinbruderschaft wieder an die Saar kommt", sagt Zeremonienmeister Bernhard Faber.

Die Saar sei aus weinbaulicher Sicht sehr kompakt und klein. "Klein ist das Anbaugebiet, aber groß die Weingüter", offerierte Faber die Weine, die bei der Schifffahrt eingeschenkt wurden.

In Mettlach selbst gab es einen Weinempfang im Garten des Schlosses Saareck sowie später ein musikalisches Dinner mit den Weinen der Saar.

Sopranistin Osnat Kaydar und Pianist Sebastian Voltz präsentierten dabei im Kaminzimmer des Schlosses romantische Lieder von Franz Schubert und Johannes Brahms.