Mülheim: Pessach ruft Erinnerungen wach

Mülheim: Pessach ruft Erinnerungen wach

Für einen Abend bot das Mülheimer Haus der Gemeinde eine stimmungsvolle Kulisse für ein fröhlich-besinnliches Pessachfest.

Ein Gläschen koscheren Wein aus Israel zur Begrüßung und schon geht es hinauf zu den festlich gedeckten Tischen. Die Atmosphäre, die die rund 50 Pessachfest-Gäste im Mülheimer Haus der Gemeinde empfängt, könnte kaum stimmungsvoller sein. Zwischen Frühlingsblumen liegen auf den Tischen bereits „Mazza“ bereit, aus ungesäuertem Teig hergestellte Brotfladen, die einfach unverzichtbar sind für ein Pessachfest.

Mehr von Volksfreund