1. Region

Mutmaßliche Taschendiebin in Untersuchungshaft

Mutmaßliche Taschendiebin in Untersuchungshaft

Nach einer groß angelegten Fahndung der Trierer Polizei in der Innenstadt wurden zwei mutmaßliche Taschendiebinnen festgenommen. Gegen eine von ihnen wurde Haftbefehl erlassen.

Dank einer groß angelegten Fahndung der Polizei in der Trierer Innenstadt sind am Mittwoch zwei mutmaßliche junge Taschendiebinnen festgenommen worden. Seit Anfang Februar war es wegen zahlreicher Taschendiebstähle in der Trierer Innenstadt zu mehr als einem Dutzend Anzeigen gekommen.

Eine der mutmaßlichen Täterinnen wurde anschließend anhand der Aufzeichnung einer Überwachungskamera eines Geldautomaten identifiziert und mit mehreren Taschendiebstählen in Verbindung gebracht. Gegen die 18-jährige Bulgarin wurde am 25. Februar Haftbefehl wegen des Verdachts gewerbsmäßigem Diebstahls und Computerbetrugs erlassen.

Durch die Erkenntnis, dass es sich bei den mutmaßlichen Tätern um mehrere Männer und Frauen handeln musste, setzten die Ermittler am Mittwoch gezielt Fahndungskräfte ein. Die beiden festgenommen Frauen fielen den Fahndern deswegen ins Auge, weil sie sich in auffälliger Weise Kundinnen eines Kaufhauses näherten.

Die Tatverdächtigen gingen bei ihren Diebstählen oftmals sehr geschickt vor, so dass die Bestohlenen – meist Frauen - nichts bemerkten. In vielen Fällen wurden mit den erbeuteten Kreditkarten direkt im Anschluss die Konten der Opfer leer geräumt. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Trotz dieses Fahndungserfolgs dauern die Ermittlungen der Trierer Polizei im Hinblick auf mutmaßliche Mittäter an.