1. Region

Mutmaßlicher Betrüger gesucht

Mutmaßlicher Betrüger gesucht

Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Betrüger, der gerade erst aus dem Wittlicher Gefängnis entlassen wurde. Nach seiner Entlassung hat er Mietbetrug in Bad Bertrich begangen. Auch in Wittlich und Bernkastel-Kues ist er aufgetaucht.

(mai) Die Masche des mutmaßlichen Betrügers, den die Wittlicher Polizei aktuell sucht, war immer ähnlich. Wollte er ein Zimmer in einem Hotel mieten, gab er laut Polizei an, er habe mit seinem Auto oder Motorrad einen Unfall gehabt, sei deshalb fast ohne Gepäck unterwegs und müsse vor Ort übernachten.

Am Donnerstag hat der 54-Jährige, dessen Sprache baden-württembergische Färbung aufweist, ein Zimmer in einem Hotel in Bernkastel-Kues gemietet. Der Hotelier setzte ihn laut Polizei nach wenigen Stunden vor die Tür, weil ihm die Geschichte und das Auftreten des Mannes suspekt vorkamen. In dem von ihm genutzten Zimmer wurde der Zimmerschlüssel eines Bad Bertricher Hotels gefunden. In diesem Hotel hat sich der Gesuchte, der vorbestraft ist, am vergangenen Samstag eingemietet. Am Donnerstag ist er von dort heimlich verschwunden, ohne die Rechnung zu zahlen.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der mutmaßliche Betrüger auch versucht hat, in Wittlich ein Zimmer anzumieten. Außerdem hat er in der Kreisstadt, den Vertrag für einen hochwertigen Wagen unterschrieben, jedoch nicht bezahlt.

Bereits in der Vergangenheit ist der Gesuchte vielfach als Betrüger in Erscheinung getreten. Dafür hatte er bis März drei Jahre lang im Wittlicher Gefängnis eingesessen. Verurteilt worden war er wegen 25 Delikten in der Region Trier und der Pfalz, vor allem wegen Einmietbetrug, aber auch wegen Warenkreditbetrug und Unterschlagung eines Autos.

Ein auffälliges Merkmal des Mannes ist, dass ihm ein Schneidezahn fehlt. Er ist 54 Jahre alt, 1,76 m groß, hat eine schlanke Figur, trägt eine Brille und ist sportlich gekleidet.

Die Kripo bittet um Hinweise, Telefon 06571/95000.