1. Region

Nach fast 9 Stunden: Brand in Hermeskeil gelöscht

Nach fast 9 Stunden: Brand in Hermeskeil gelöscht

Fast neun Stunden hat es gedauert, bis die Feuerwehr Hermeskeil den Dehnfugenbrand am Rewemarkt in Hermeskeil gelöscht hatte. Um 9.45 Uhr am Samstag morgen waren die Einsatzkräfte wegen einer Rauchsäule ausgerückt. Bis zum Sonntagmorgen blieb alles ruhig.

Mehrere Stunden vergingen erst einmal, bevor die Brandquelle überhaupt gefunden wurde. Saarländische Feuerwehrleute mit Spezialgerät rückten in der Hochwaldstadt an und lokalisierten mit einer Wärmebildkamera den Brand.

Allerdings war die Unglücksstelle so unglücklich gelegen, dass kein Herankommen war. Löschversuche mit mehreren Tanks Wasser blieben erfolglos. Erst ein spezielles Löschgerät brachte die Feuerwehr entscheidende Schritte voran.

Um 18.30 Uhr gab Feuerwehr-Chef Christoph Borresch dann Entwarnung: Das Feuer wurde gelöscht. Allerdings wurde während der Nacht regelmäßig mit dem Marktleiter des Rewe sowie dem Hausmeister des angrenzenden Gebäudes kontrolliert, ob der Brand neu entfacht wurde. Bis zum Sonntagmorgen gab es keine neue Rauchentwicklung mehr in der Dehnungsfuge. "Wir hoffenen nun, dass das weiterhin so bleibt", sagte Wehrleiter Christoph Borresch auf Nachfrage von volksfreund.de. Über die Ursache gibt es keinerlei Anhaltspunkte. "Das hätten wir selbst gerne gewusst", sagt Borresch, der davon ausgeht, dass nun die Versicherungen der beteiligten Eigentümer Gutachter entsenden werden, die versuchen, die Ursache zu klären. Auch das Ausmaß des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.Fotostrecke