Neue Varianten zum Petrisberg-Aufstieg

Trier · Eine Studie zum Bau einer Direktverbindung zwischen der Trierer Innenstadt und dem Tarforster Plateau (Petrisberg-Aufstieg) bezeichnet das Großprojekt als „weiterhin volkswirtschaftlich sinnvoll“.

(cus) Im Mittelpunkt stehen Varianten einer neuen Trasse, die mit Hybrid-Bussen (Mischform aus Diesel- und Elektroantrieb) befahren werden soll. Jahrzehnte nach der ersten Idee zum Petrisberg-Aufstieg könnte der Trierer Stadtrat am Donnerstag, 28. Januar, einen Grundsatzbeschluss dazu fassen. Zuvor befassen sich am morgigen Dienstagabend (19 Uhr im Ratssaal) gleich drei Ortsbeiräte mit einer Studie, die die DB International GmbH im Auftrag der Stadtwerke erstellt hat.

Extra: Die Grafik zum Streckenverlauf können Sie hier downloaden

jkninhinjinjinjinjinj

Mit dem Machtwechsel im Stadtrat nach der Kommunalwahl 2009 bekommt das Papier eine besondere Bedeutung. Das neue Ampel-Bündnis aus SPD, FDP und Grünen strebt den seit Jahrzehnten immer wieder diskutierten Petrisberg-Aufstieg nämlich ausdrücklich an.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort