Neuer Missbrauchs-Beauftragter Bischof Ackermann äußert sich

Neuer Missbrauchs-Beauftragter Bischof Ackermann äußert sich

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann will sich heute morgen zum ersten Mal seit seiner Ernennung zum Missbrauchsbeauftragten der katholischen Kirche öffentlich äußern.

(sey) Nach dem Willen der Deutschen Bischofskonferenz soll Ackermann unter anderem die acht Jahre Leitlinien zum Vorgehen bei sexuellem Missbrauch Minderjähriger durch Geistliche überarbeiten. Der Trierer Bischof hatte sich vor zwei Wochen so deutlich zum Thema Missbrauch geäußert wie keiner seiner Kollegen. Die Vorgänge seien verheerend für das Ansehen der katholischen Kirche, eine Verharmlosung oder ein Vertuschen dürfe es nicht geben, und es müsse lückenlos aufgeklärt werden. Auch im Bistum Trier waren in den vergangenen Tagen mehrere Missbrauchsfälle aus den 60er Jahren bekannt geworden. Mehr zum Thema später auf volksfreund.de und in der TV-Wochenendausgabe.

Mehr von Volksfreund